Entdeckt, Im Rattenbau

Angelesen: Die grüne Bluse meiner Schwester von Gerdur Kristny

Eine ganze Weile habe ich mich jetzt bei vorablesen zurückgehalten. Ich habe im Moment viel guten Lesestoff und bin durch den Blog auch ganz schön beschäftigt. Trotzdem möchte ich diese Woche mal wieder einsteigen bei den Leseproben von vorablesen.

Diesmal gab es eine Leseprobe zu:

„Die grüne Bluse meiner Schwester“ von Gerdur Kristny
List Verlag
(die Leseprobe von Vorablesen findet ihr hier)

„Die grüne Bluse meiner Schwester“ von Gerdur Kristny verspricht leichte Herbstlektüre zu werden. Die Ich-Erzählerin Frida berichtet von ihrer Familie, ihrer Arbeit und ihren Zielen. Fridas Vater ist gestorben und hinterlässt eine tiefe Lücke in ihrem Leben. Sie erzählt dahher viel von Erlebnissen mit ihren Eltern. Frida selbst war immer Papas Liebling, die Schwester ein Mamakind. Die Geschichte einer ganz normalen Familie eben. Daneben gibt es kurze Berichte über Fridas Arbeit und ihre Chefin, die gleichzeitig ihre Freundin und Vermieterin ist. Insgesamt treibt die Geschichte recht ziellos voran. Zwar liest sich das Buch angenehm (bis auf die vielen isländischen Namen) aber ich hatte mir mehr über die Eigenarten der Familienmitglieder, mehr Familiengeschichte und Konflikte erhofft. Im Moment bin ich einfach noch sehr unsicher, wohin sich das Buch entwickeln wird. Wirklich begeistern konnte mich die Leseprobe bis dahin nicht.

Falls ich bei der Auslosung Glück habe werde ich euch demnächst vom Buch berichten. Vielleicht kann mich die Geschichte ja doch noch überraschen. Sollte ich nicht gewinnen werde ich es mir erstmal nicht kaufen, so richtig ist der Funke einfach nicht übergesprungen.

Previous Post Next Post

No Comments

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: