Im Rattenbau, Lern' uns kennen...

Montagsfrage #5 von Paperthin

Jetzt gibt es sogar einen Grund sich auf den Montag zu freuen: die Montagsfrage von Paperthin. In dieser Woche besonders ratty ;-)…

„Besitzt du ein Buch, das dir peinlich ist?“

Mutige vor!

Susi’s Antwort: Hüst! Ich werde hier keine Titel und keine Namen nennen, es wäre einem ja nicht peinlich, wenn man es einfach so in die Welt hinausposaunen würde. Und naja, so richtig peinlich sind mir diese Bücher (ja Mehrzahl!) auch nicht, ich habe sie an gute Freunde ausgeliehen, aber ich würde nicht jedem davon erzählen, denn sie sind nicht wirklich jugendfrei. Nein, nicht Shades of grey! Diese Bücher (fünf Stück an der Zahl) übergab mir meine Mutter mit den Worten: „Dieses Fantasy-Zeug ist nichts für mich.“ Daraufhin war ich etwas erstaunt, dass es in dieser Bücherreihe, die insgesamt sieben Bände umfasst, zwar Vampire und Dämonen und sowas gibt, aber es eindeutig nur um eindeutiges geht. Der folgende Satz (Buch 2, Satz 1) wurde in meinem letzten Studiensemester legendär: „Magie nackt zu praktizieren hat einen Nachteil: Es macht“ (und hier nutzen wir ein jugendfreies Wort … mh) … nervös ^^.

Alex‘ Antwort: Meine erste Reaktion: „Natürlich nicht! Ha! Was für ’ne Frage?!“ Richtig peinlich ist mir auch auf den zweiten Blick keines meiner Bücher. Aber ein ziemlich esoterisches Astrologiebuch habe ich mal geschenkt bekommen (wirklich, ich hab es mir wirklich nicht selbst gekauft), dass steht nicht ohne Grund im geschlossenen Schrank und nicht im Regal. Muss ja nicht jeder wissen, dass ich abends immer in die Glaskugel schaue *hihi…

Previous Post Next Post

1 Comment

  • Reply Montagsfrage #82 von Buchfresserchen März 21, 2016 at 6:42 pm

    […] Unsere Antworten von damals findet ihr hier. […]

  • Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: