Entdeckt, Im Rattenbau

Angelesen: Die Verlobungen

Und es geht munter weiter: Jede Woche ist ein neues Buch bei vorablesen dabei. Während „Mit 20 hat man kein Kleid für eine Beerdigung“ wegen eines Versandfehlers noch auf dem Weg zu mir ist, habe ich den nächsten Schatz entdeckt.

„Die Verlobungen“ von J. Courtney Sullivan
Deuticke Verlag
592 Seiten
21,90 € (Gebundene Ausgabe)

Die Leseprobe von vorablesen findet ihr hier.

Die Leseprobe beginnt mitten im Buch mit der Geschichte von Delphine und P.J. Sie ist eine verheiratete Französin und fast 20 Jahre älter als er. Er ist 23 Jahre alt, ein Geigenvirtuos und eigentlich nur zwei Wochen in Paris. Den beiden reicht eine Woche für Sex, große Liebe und einen Heiratsantrag.

Zunächst kam mir der Schreibstil etwas holprig vor, aber nachdem ich mich eingelesen hatte, kam ich in den Fluss und lies mich von der Geschichte mitreißen. Der plötzliche Umschwung zur großen Liebe kam für mich doch etwas überraschend, aber die emotionale, sexuelle und romantische Kraft zwischen den beiden war zu spüren gewesen. Nicht jedem Autor gelingt das ohne kitschig zu werden.

Die Geschichte von Delphine und P.J. wird weiter gehen – der Klappentext deutet sogar schon an wohin. Aber es ist nicht die Einzige. Und ich bin sehr gespannt, wie Courtney Sullivan die Geschichten miteinander verknüpft und ob es gut oder schlecht für das Konzept der einen wahren Liebe ausgehen wird. Obwohl ich sagen muss, dass ich ihr doch die Daumen drücke.

Previous Post Next Post

No Comments

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: