Im Rattenbau, In Aktion

Aufgeben oder Weitermachen?

Ich hab‘ da mal ne Frage, ganz allgemein aber auch sehr speziell…

Bücher abbrechen und aufgeben oder weitermachen bis zum Schluss?

Aktuell hänge ich an „Schnitt“ von Marc Raabe. Das sollte als „Thriller für Nebenbei“ mein nächstes Buch werden. Ich habe es mir ertauscht und mich riesig gefreut, aber irgendwie komme ich nicht rein.

Jetzt sitze ich da, habe mich bis Seite 81 „durchgewurstelt“ und weiß nicht weiter mit diesem Buch.
Früher war ich der Meinung, dass es alle Bücher verdient haben, bis zum Ende gelesen zu werden. Der große Clou könnte auf den letzten Seiten passieren und ich gebe dem Buch nicht die Chance mir das zu zeigen. Abgebrochen habe ich Bücher bisher darum nur ganz, ganz, ganz selten.
Aber aktuell zweifele ich daran, ob es mir und dem Buch nützen wird, wenn man ich mich nun unbedingt bis zum Ende durchzwinge. Richtig Lust habe ich nicht darauf, das kann aber auch daran liegen, dass ich aktuell genügend Bücher zur Auswahl habe.
Und noch was: woran soll man entscheiden, ob es lohnt sich durchzubeißen oder besser aufzugeben?
Wie handhabt ihr dieses Problem, ganz allgemein. Brecht ihr Bücher ab? Wann, warum?
Und nochmal speziell: Hat einer von euch dieses Buch schon gelesen und für gut befunden, kann jemand sagen „es lohnt sich, mach weiter“?

Oder ganz anders… vielleicht wünscht sich einer von euch gerade dieses Buch und hätte daran viel mehr Freude als ich? Dann sagt auch Bescheid, ich würde es gern in bessere Hände verschenken (ob ich es davor noch durchlese oder nicht entscheiden die Fragen oben…).

Previous Post Next Post

9 Comments

  • Reply Martinas Welt Januar 30, 2014 at 3:50 pm

    Ich breche ganz selten Bücher ab und „Schnitt“ ist ein wirklich sehr guter Thriller! Aber Geschmäcker sind eben verschieden. Probier es vielleicht noch ein bisschen…bei diesem Buch lihnt es sich wirklich! Allerdings, wenn du dich zu sehr zwingen musst, hat es auch keinen Sinn…
    Liebe Grüße
    Martina

    • Reply Alexandra.Luchs Februar 1, 2014 at 7:59 am

      Wenn hier alle so positiv gestimmt sind dem Buch gegenüber MUSS ich ihm wohl noch eine Chance geben 🙂

  • Reply Petra Murach Januar 30, 2014 at 4:53 pm

    Ich mach es so, dass ich das Buch dann erstmal an die Seite lege und es später nochmal versuche, manchmal liegts an mir, manchmal am Buch. Abgebrochen hab ich erst eins, weil es dann auch beim 2. Versuch garnicht schnakeln wollte.
    LG Petra und Danke für die Glückwünsche!

    • Reply Alexandra.Luchs Februar 1, 2014 at 7:58 am

      Hallo 🙂

      Die positiven Reaktionen auf das Buch haben mich bestärkt, ich lasse es jetzt ein weilchen liegen und werde dann nochmal loslegen mit „Schnitt“.

      Tatsächlich hat es bei einem meiner Lieblingsbücher auch erst einen zweiten Anlauf gebraucht, ehe ich es mochte… seltsam, oder?

      LG Alex

  • Reply Petzi Januar 30, 2014 at 7:15 pm

    Früher habe ich Bücher nie abgebrochen, mittlerweile tu ich es, wenn es mir einfach gar nicht gefällt. Wenn ich mich zum weiterlesen zwingen muss, entstehen nur Leseflauten die ich wirklich nicht brauchen kann. Bei diesem Buch würde ich es aber noch versuchen oder es zumindest später nochmal probieren. Ich hab es nämlich gelesen und fand es super.
    http://www.dieliebezudenbuechern.de/2012/11/rezension-schnitt-von-marc-raabe.html

    Allgemein musste ich bisher aber auch wenige Bücher abbrechen, da ich zum Glück immer ganz gut ausgewählt habe. 🙂

    Liebe Grüße
    Petzi

  • Reply Olivia Plep Januar 31, 2014 at 6:44 am

    Hi,
    eigentlich breche ich so gut wie nie Bücher ab …obwohl ich ab und zu schon öfter damit hadere, es zu beenden! Manchmal hab ich es auch wie Petra gemacht – es zunächst beiseite gelegt und dann einen neuen Versuch gestartet!
    LG
    Olivia

  • Reply Catherine Madeleine Buchling Januar 31, 2014 at 10:19 am

    Hey 🙂

    Also ich kenne das Buch leider nicht, aber ich versuche eigentlich auch nie ein Buch abzubrechen. Habe das bisher nur einmal gemacht, bei „Der Idiot“ von Dostojewski. Aber ich möchte es auf alle Fälle noch einmal probieren. Es schlummert jetzt einfach ein bisschen im Bücherregal, bis ich es noch einmal versuche 😉 Aber quälen solltest du dich wirklich nicht. Dann hat das ganze lesen keinen Sinn. Soll ja schließlich Spaß machen!

    LG Cat

  • Reply Sabrina Januar 31, 2014 at 1:09 pm

    Hi!

    Über das Stadion, das ich jedes Buch zu Ende lesen, egal wie schlecht es ist, bin ich hinaus. Wenn es mich nicht packt, dann brech ich es ab. Das kann nach 10 Seiten sein oder auch erst nach 200 Seiten. Ich habe auch schon mal ein 500 Seiten Buch, 130 Seiten vor Schluß abgebrochen, weil ich mir den Rest einfach nicht mehr antun wollte.

    Also, wenn es Dich nicht packt, leg es weg. Es gibt so viele tolle Bücher, die darauf warten gelesen zu werden.

    LG Sabrina

    • Reply Alexandra.Luchs Februar 1, 2014 at 8:06 am

      Ich merke auch, dass ich weniger lese, unkonzentrierter bin und mein abendliches Ritual irgendwie weniger „gemütlich“ ist, wenn ich mit einem Buch dasitze, das mir so wenig gefällt,… schon von daher muss ich wohl noch ein bisschen am Mut arbeiten auch mal ein Buch abzubrechen.
      Aber zu diesem hier gab es so viele positive Meinungen, da muss ich es nochmal probieren.

    Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: