Außeneinsatz, Im Rattenbau

Leipziger Buchmesse 2014: Tag 2

Der zweite Tag auf der Buchmesse war unser persönlicher Elterntag ^_^: Alex besuchte mit ihrer Mutter und ich mit meinen Eltern die Buchmesse. Deswegen hangelten wir uns nicht ganz so wie am ersten Tag von Veranstaltung zu Veranstaltung. Dafür habe ich den Tag genutzt, um euch ein paar Impressionen mitzubringen:

Die Sonne schien die ganzen zwei Tage herrlich durch die Glashalle und die Hallen verbindenden Glasgänge ein. Schön sich dabei immer ein bisschen aufzuwärmen.

Die Stände hatten wie jedes Jahr diesen schönen Wiedererkennungswert. Dank breiterer Gänge und einer weiteren Verteilung war es aber viel angenehmer von Stand zu Stand zu gehen. Ich bin ganz begeistert von dieser heimeligen Atmosphäre lauter kleiner schöner Buchläden.

Ein besonderer Dank gilt an diesem Tag jedoch dem Diogenes Verlag. Ich hatte ein sehr nettes Gespräch mit einer Vertreterin am Stand und sie gab mir für Alex und mich zwei sehr schöne Bücher mit.

Anschließend tranken Alex und ich noch einen Kaffee, um all die Eindrücke zu verarbeiten und ließen noch bei zwei Lesungen den Tag ausklingen.

„Couchsurfen und andere Schlachten“ von Arnon Grünberg,
Diogenes Verlag
21,90 € (Gebundene Ausgabe)
463 Seiten

Aus dem Klappentext: „Ob beim Couchsurfing, auf Brautschau in der Ukraine oder als embedded journalist im Irak, in Guantánamo oder in Afghanistan – Arnon Grünberg bringt uns an Orte, wo wir alleine nie hinkommen würden.“

„Die Seltsamen“ von Stefan Bachmann,
Diogenes Verlag
16,90 € (Gebundene Ausgabe)
368 Seiten

Aus dem Klappentext: „Bartholomew Kettle wäre gern ein ganz normaler Junge, aber er findet sich hässlich – fast so hässlich wie seine Schwester Hettie. Freunde hat er keine. Wie auch? Schließlich ist er ein Seltsamer, halb Mensch, halb Feenwesen, von beiden verachtet, vor beiden auf der Hut. Besonders seit Mischlinge wie er auf mysteriöse Weise verschwinden.“

Previous Post Next Post

4 Comments

  • Reply Verena Ber März 15, 2014 at 4:22 pm

    Schöne Bilder! Das klingt nach einem tollen Tag. Auf welchen Lesungen wart ihr denn genau?

    LG, Verena

    • Reply Alexandra.Luchs März 15, 2014 at 8:18 pm

      Hallo 🙂

      Wir haben uns Wolf Serno mit einer kurzen Lesung zu „Der Medicus von Heidelberg“ und anschließend ein Interview mit Mark Benecke zu seiner Biografie über den berühmten Rechtsmediziner Otto Prokop angesehen. Mark Benecke hat so viel erzählt, dass er leider nicht zum lesen kam, es hat mich aber trotzdem total neugierig auf das Buch gemacht, gute und spannende Biographien reizen mich schon sehr. Das Buch von Wolf Serno hat mich dagegen leider nicht gereizt, ich suche zwar schon auch noch nach einem interessanten historischen Roman, aber diese Thematik hat mich nicht begeistert.

      Viele liebe Grüße, Alex

  • Reply Die Leserin März 17, 2014 at 9:03 am

    Vielen Dank für deine Beiträge, vor allem für die Bilder. Das bringt mir ein bisschen Messefeeling ins Wohnzimmer!
    Die Gänge sind dieses Jahr breiter? – Das erklärt jetzt, warum ich zuerst dachte, es wäre weniger los als letztes Jahr, als ich die ersten Bilder gesehen habe. Dir noch eine schöne Woche und vielen Dank fürs Bloggen über die Messe! Liebe Grüße, Iris

  • Reply Friedelchen März 18, 2014 at 3:09 pm

    Hach danke, jetzt weiß ich auch endlich, worum es in „Die Seltsamen“ geht. Das habe ich nämlich auf der Buchmesse bekommen, vorher aber noch nie von gehört. Ich muss sagen, vom Cover her wäre ich wohl nicht unbedingt aufmerksam geworden, aber die Beschreibung klingt interessant.

    Nächstes Mal muss ich wohl auch unter der Woche hingehen, am Samstag war es einfach viel zu voll, da war es nervig, sich durch die Gänge zu quetschen. In Ruhe gucken war da eher schwierig.
    Viele Grüße

  • Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: