Im Rattenbau, Lern' uns kennen...

Montagsfrage #18 von Libromanie

 

Es gibt wieder eine neue Montagsfrage von Libromanie, heute antworte nur ich, da Susi „nicht so autorenfixiert“ ist. Ich bin zwar auch nicht direkt „fixiert“, hege aber eine gewisse Ehrfurcht vor Autoren, die es wirklich schaffen mich zu begeistern. Wem das gleich mehrmals gelingt, dem ist meine Lesetreue sicher.

„Wer ist eure Autorenneuentdeckung der letzten Monate?“

 Für mich völlig neu und total beeindruckend war „Der Distelfink“ von Donna Tartt, in den Schreibstil dieser Autorin habe ich mich vom Fleck weg verliebt. „Die geheime Geschichte“ und „Der kleine Freund“ sind natürlich sofort auf meiner Leseliste gelandet. In dieser Hinsicht war Donna Tartt die absolute Neuentdeckung für mich.
An zweiter Stelle kommt sofort Ingrid Noll (bis auf mich kannte wohl jeder schon Bücher dieser tollen Autorin). Ich wurde auf  „Hab und Gier“ durch die Verlagsvorschau aufmerksam. Zur Überbrückung habe ich „Die Apothekerin“ gelesen und bin begeistert vom schwarzen Humor dieser Autorin.
Auch eine „Wieder-neu-entdeckung“ habe ich vor Kurzem erlebt: Joe R. Lansdale hat mich schon mit „Dunkle Gewässer“ und „Die Wälder am Fluss“ begeistert… lang hab ich aber kein Buch von ihm mehr gelesen und das obwohl „Kahlschlag“ hier auf meinem SUB ruhte. Als ich jetzt „Ein feiner dunkler Riss“ las, war ich sofort wieder verliebt und wollte „mehr“… auch mit „Kahlschlag“ habe ich also jetzt begonnen.
Previous Post Next Post

1 Comment

  • Reply Janine Brandstetter April 14, 2014 at 5:59 pm

    Vom Distelfink habe ich schon wirklich viel Gutes gehört und langsam juckt’s mich wirklich in den Fingern – ich will es mir unbedingt bald besorgen, diesen dicken Schinken. 😉 Und keine Bange, der Name Ingrid Noll ist mir zwar sehr bekannt, leider habe ich bis jetzt aber auch noch keines von ihren Werken gelesen.
    Alles Liebe ♥, Janine

  • Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: