Im Rattenbau, Lern' uns kennen...

Montagsfrage #25 von Libromanie

Aus der Antwort auf die heutige Montagsfrage wird klar: der Blog hat uns gut getan! Seit wir miteinander und mit euch unsere Leseleidenschaft teilen wuppt’s einfach. Heute also Susi kurz und prägnant, ich mal wieder schwafelig zur Montagsfrage von Libromanie:

„Hattet ihr schon mal eine Leseflaute?“

Susis Antwort: Meine größte Leseflaute begann im Jahr 2007 mit Beginn meines Studiums und endete 2013 mit dem Kennenlernen von Alex. Sie hat mich wieder daran erinnert, wie schön Lesen ist.

Alex‘ Antwort: Als ich über diese Frage nachgedacht habe, ist mir aufgefallen, dass ich eine richtige Leseflaute nicht mehr hatte, seit wir den Blog gegründet haben. Im Gegenteil, mir kam es so vor als würde ich deutlich mehr und deutlich besseres Lesen. Die Zählung hat ergeben, dass ich tatsächlich bisher 51 Bücher gelesen habe, im ganzen letzten Jahr waren es maximal 60, da hatte ich auch mal (kleinere) Phasen von Lese-Unlust.
Und es stimmt: Leseflauten entstehen bei mir eigentlich nur durch „schlechte“ Bücher, also Bücher durch die ich mich durchquälen muss. Vor dem Blog habe ich nicht so bewusst ausgewählt und bin häufiger in diese Fallen getappt. Jetzt beschäftige ich mich vor dem Lesen meist mit Leseproben und wähle gezielter, was zu mir (und dem Blog) passen könnte, dadurch habe ich eine hohe Trefferquote und keine wirklichen Leseflauten mehr.
Previous Post Next Post

No Comments

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: