Im Rattenbau, Lern' uns kennen...

Liebster Award – Discover new Blogs! die Zweite

Die Steffi alias Litis von „Litis fabelhafte Welt der Bücher“ hat unseren Blog neu entdeckt und uns gleich getaggt! Darüber haben wir uns sehr gefreut, zumal es schon unser zweiter Liebster Award ist. Da uns die Fragen auch sehr gut gefallen, haben wir uns entschlossen teilzunehmen.

Die Regeln sind:
– Beantworte die 11 Fragen.
– Stelle selber 11 Fragen.
– Tagge 11 andere Blogger/-innen 
(Hier lassen wir wieder dem Rattenrebell freien Lauf – wie beim letzten Mal sind wir auch heute noch der Meinung, dass 11 für einen liebster etwas viel sind – schließlich sind wir verheiratete Frauen 😉 )

1. Welche Eigenschaften sollt ein sympathischer Protagonist in einem Buch haben?

Susi: Auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole: Authentizität und Konsequenz. Das mag ich auch an „echten“ Menschen am liebsten. Du bist ok, wie du bist, so lange du dazu stehst und dir selber treu bleibst. Ganz treu nach dem Motto mag ich auch Bösewichte und Schufte.

Alex: Ich mag die Underdogs! Protagonisten, die ein bisschen anders sind, dabei aber menschlich wirken. Protagonisten die Schwächen haben und am Besten noch dagegen ankämpfen. Ein tolles Beispiel ist Daniel Torrance in „Doctor Sleep“ dem „Shining“ Nachfolger von Stephen King.

2. Hast du Prioriäten was das Buchformat (z. B. Hardcover, Softcover) angeht? Wenn ja welche?

Susi: In der Hinsicht (und jetzt spricht die BWLerin in mir) leide ich an einem echten Zielkonflikt. Die Hände sagen „Hardcover“, der Verstand sagt „Taschenbuch“ (aus finanziellen Gründen). Sie haben sich beide zuletzt auf „gebraucht geeinigt.

Alex: Dem kann ich mich so anschließen. Zusätzlich greife ich bei Buch-Fast-Food (Krimi & Thriller) oder spontanen Wünschen gern zum ebook!

3. Ist es dir wichtig, dass deine Freunde auch lesen und dich mit ihnen austauschen kannst?

Susi: Nein. Es gibt so viele hundert schöne Dinge in der Welt und ich mag es, dass meine Freunde alle anderen Interessen und Ansichten haben.

Alex:  Erschreckend. Auch hier kann ich nur deutlich Nicken zu Susis Antwort!

4. Weißt du vor Beenden des aktuellen Buches bereits, was du als nächstes lesen wirst?

Susi: Ich bin eine Parallelleserin. Ich lese gerne mehrere Bücher parallel, meist weil sie verschiedene Genren/Stimmungen haben und ich sie je nach eigener Gemütslage und Tagesform wähle. Deswegen ist das bei mir sowieso ein fließender Prozess.

Alex:  Ja, das überlege ich mir meist in den Lesepausen. Wenn der Drang nach dem Nachfolgebuch dann zu übermächtig wird, lese ich (genau wie Susi) aber auch parallel.

5. Welches ist das beste Buch, das du je gelesen hast?

Susi: Was eine schwierige Frage!!!!! Ich finde, so etwas gibt es nicht. Aber hilfsweise verweise ich auf die passende Montagsfrage dazu: „Wenn ihr immer wieder nur dasselbe Buch verschenken dürftet, welches wäre es?“

Alex: Da ich das unmöglich beantworten kann, möchte ich auf meine Lieblinge-Liste verweisen, dort finden sich viele meiner Herzensbücher, die mich alle sehr begeistert haben!

6. Wo kaufst oder erwirbst du in der Regel deine Bücher?

Susi: Mindestens 50 % von mir sind ein Mainstream-Girl. Also bin ich ganz mutig und sage Amazon ^^

Alex: Meistens kaufe ich online bei Amazon oder Rebuy mein Lesefutter, unterwegs beim Shoppen geh ich aber auch gern zu Thalia oder Hugendubel.

7. Zu welcher Tageszeit und an welchem Ort liest du am liebsten?

Susi: Ich lese eher unregelmäßig und am liebsten unterwegs. Also in Zügen, U-Bahnen, Autos ….

Alex: Rund um die Uhr, überall. Wenn ich könnte.

8. Welches Genre lehnst du kategorisch ab? Gibt es ein Genre, mit dem du so gar nichts anfangen kannst?

Susi: Puh … Teenieliteratur. Die konnte ich noch nicht mal leiden, als ich selber ein Teenie war :’D

Alex: Ich kann im Moment zwar mit reiner Chik-Lit oder auch historischen Romanen nicht viel anfangen, aber ich lehne kein Genre kategorisch ab. Ich habe einfach schon im größten Trash echte Perlen entdeckt, da verlasse ich mich auf mein Gespür.

9. Was kann dich beim Lesen wirklich stören? Gibt es überhaupt etwas, das dich aus der Ruhe bringt?

Susi: Da ich viel unterwegs lese, natürlich meine Mitreisenden. Aber meist im positiven Sinne – ich mag es anderen Leute zuhören zu können und Anteil an ihrer Lebensgeschichte zu nehmen. Das kann oft besser sein als jedes Buch.

Alex:  Bis auf meine eigenen Grübeleien, wenn ich mal nen schlechten Tag hatte, bringt mich beim Lesen nichts aus der Ruhe.

10. Hat dich ein Buch schon mal so richtig enttäuscht? Wenn ja welche/s?

Susi: Richtig enttäuscht haben mich eigentlich immer nur Krabbeltischbücher. Am nähesten einer Enttäuschung kommt … obwohl wartet! Eine echte Enttäuschung war „Mit der Linie 4 um die Welt“ gefolgt von „Das Wesen der Dinge und der Liebe“.

Alex:  Enttäuscht bin ich meist nur dann, wenn ein Buch so gar nicht die Hoffnungen erfüllt, die ich in es setze. Das ging mir bei „Das Verschwiegene“ von Linn Ullmann so, da hatte ich einfach ganz andere Erwartungen.

11. Hast du Lesezeichen und wenn ja, wie sehen diese aus?

Susi: Ich bin ein Mädchen – und das äußert sich zwar in keinem Schuhtick, aber dafür steh ich auf Kleinkram, den man scheinbar nicht braucht und doch braucht. Deswegen muss ich mich schwer zurückhalten nicht ständig Lesezeichen zu kaufen. Zumal ich finde, dass Straßenbahntickets oder ähnliches auch wunderbare Lesezeichen sind. Denn sie haben einen wundervollen Vorteil: Sie sind schöne historische Zeugnisse. In den Büchern meiner Eltern finden sich imme noch kleine Bahntickets und andere Billets. Ich freue mich immer wieder sie wieder zu entdecken. Und so geht es mir zum Teil auch schon mit kleinen Liebesbotschaften und ähnlichem, die ich vor Jahren in Büchern zurückgelassen habe.

Alex: Kassenzettel, Postkarten, Fotos, Verlagsprogramme… bei mir dient alles als Lesezeichen, das in ein Buch passt. Am liebsten sind mir aber ganz snobistisch Lesebändchen, denn wenn ich Abends einschlafe fliegen die nicht im Bett umher ;)…

Jetzt kommt der schwerste Teil: 11 eigene Fragen und eine Nominierung. Unsere erste Nominierung haben wir von Méditerranée von Méditerranée Books Blog bekommen. Und das wollen wir heute zurückgeben, vor allem weil sie mit so viel Elan bei unserer Challenge dabei ist:

1.Wir haben gesehen, es gibt auf deinem Blog gar keine „Über mich“-Seite. Warum ist das so?
2. Du blogst schon mehrere Jahren, wir haben bald unseren ersten Geburtstag: Hast du noch Tipps für uns?
3. Verschenkst du gerne Bücher?
4. Wie sieht dein Bücherregal aus: Klein und sortiert oder eher groß und chaotisch?
5. Was machst du mit gelesenen Büchern?
6. Was war dein bisheriges Lesehighlight in 2014?
7. Wie entscheidest du, was du als nächstes liest?
8. Versuchst du über gezielte Aktionen deinen Blog bekannter zu machen?
9. Bist du dieses Jahr auf der Frankfurter Buchmesse unterwegs?
10. Hast du einen Lieblingsverlag?
11. Kannst du uns eine gute Literaturverfilmung empfehlen?

Previous Post Next Post

4 Comments

  • Reply Stefanie Hofmann August 28, 2014 at 1:13 pm

    Hallo liebe Susi, hallo liebe Alex,

    wie schön, dass ihr mitgemacht habt! 😀 Tolle Antworten habt ihr da gezaubert.

    LG
    Steffi

    • Reply Alexandra.Luchs August 28, 2014 at 4:15 pm

      Hallo :),

      die Fragen waren super und so hatten wir beide richtig Lust zu antworten.

      Liebe Grüße
      Alex

  • Reply Méditerranée September 1, 2014 at 3:22 pm

    Vielen lieben Dank für eure Nominierung! Ich freue mich sehr! Ich werde diese Woche eure Fragen beantworten 🙂
    Danke noch mal!
    Lg M.

  • Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: