Im Rattenbau, In Aktion

Neu im Regal: Alexandra im Bücher-Rausch

Ich hoffe ihr seid alle gut ins neue Jahr gerutscht, habt schön gefeiert oder gemütlich gefaulenzt (je nach Belieben) und freut euch nun auf ein neues (Buch)Jahr mit uns.
Obwohl wir das ja höchst selten machen, ist es mal wieder Zeit für einen “Neu im Regal”-Post. Im Dezember sind so viele wunderbare Bücher bei mir eingezogen, dass ich selbst ganz aus dem Häuschen bin. Wer bei Twitter mitgelesen hat weiß, dass ich meinen magersüchtigen SUB eigentlich ganz eliminieren wollte, aber mal ehrlich… so gar keine neuen Bücher mehr daheim haben? Das geht auch irgendwie nicht.
Glücklicherweise ist im Dezember Weihnachten und da haben sich doch tatsächlich tolle Buchgeschenke und eine spontane Rebuy-Bestellung ergeben, die mein Herz höher schlagen lassen.

Buch_Dezember_04

“Still” von Zoran Drvenkar – “Mona” von Dan T. Sehlberg – ”London Underground” von Oliver Harris – “Ganz normale Helden” von Anthony McCarten – “Die Tote in der Bibliothek” von Agatha Christie

Meine Mama hatte, nach der riesigen Begeisterung im letzten Jahr, gleich nochmal ein buchiges Weihnachtsgeschenk für mich: ein Gutschein für neue Bücher! Ich war total begeistert und habe hin und her überlegt, welche Bücher unbedingt sein müssen und schon zu lang auf der Liste warten. Ich habe mich dann für diese fünf Bücher entschieden.
”Still” habe ich gestern schon ausgelesen und bin ganz angetan. Es ist ein ideales Winterbuch, spannend und düster. Jetzt fühle ich mich wieder richtig wohl im Thriller Genre!
Das Agatha Christie Buch war, im Gegensatz zu den anderen Wunschlisten-Kandidaten, ein echter Spontankauf. Ich mag Agatha Christie sowieso und als ich auf Instagram dann diese wunderschöne Ausgabe sah, war ich dahin.

Buch_Dezember_03

“Die alltägliche Physik des Unglücks” von Marisha Pessl – “Totenfrau” von Bernhard Aichner – “Unser allerbestes Jahr” von David Gilmour – “Verdächtige Geliebte” von Keigo Higashino – “Picknick auf dem Eis” von Andrej Kurkow – “Aller Liebe Anfang” von Elisabeth Hermann

Als ich so über die Verwendung meines Buchgutscheins gegrübelt habe, muss ich die Bestellung dutzende Male umsortiert haben. Da ich aber auch gern mal ein Buch gebraucht kaufe, hab ich “kurz” bei Rebuy vorbeigeschaut ob es dort den ein oder anderen Titel auch schon gibt. Erstaunlich viele meiner Titel waren verfügbar, eine 15% Rabatt Aktion zu Weihnachten hat es dann noch schmackhafter gemacht und so hab ich dort nochmal richtig zugeschlagen.
”Totenfrau” von Bernhard Aichner habe ich gestern Abend angefangen und bin sofort sehr begeistert (ehrlich gesagt, reißt es mich noch mehr mit als “Still”), ich liebe die Protagonistin Blum schon jetzt und finde auch die von vielen kritisierte Sprache des Buches gar nicht störend.

Richtig geärgert habe ich mich über Rebuy übrigens wegen “Picknick auf dem Eis” und “Die alltägliche Physik des Unglücks”, beide Bücher waren mit “gut” bewertet, sind aber in einem echt schlechten Zustand. “Picknick auf dem Eis” wurde offenbar nie gelesen, aber als Untersetzer missbraucht, ein dicker Kaffeefleck und klebriges Buchcover sprachen für sich. Beim Buch von Marisha Pessl fehlt einfach mal der Buchumschlag, das Hardcover selbst hat durchweg kaputte Ecken und ist schmuddelig. Das ist zwar immer das Risiko beim gebraucht-Kauf, ich hätte hier aber gern ein bisschen mehr gezahlt, hätte ich von dem Zustand gewusst.

Buch_Dezember_02

“Unter der Wasserlinie” von Ross Raisin – “Ich schreib dir jeden Tag” von Suzanne Heyes – “Die juristische Unschärfe einer Ehe” von Olga Grjasnowa

Von einer Freundin bekam ich “Unter der Wasserlinie” zu Weihnachten, Susi schenkte mir einen absoluten Buch-Reiz mit “Ich schreib dir jeden Tag” (wie im Über uns erwähnt, liebe ich Bücher mit Geheimnissen und mag vor allem Tagebuch- oder Briefromane wahnsinnig gern) und beim Buchcoverraten von Buchgegenungen habe ich “Die juristische Unschärfe einer Ehe” gewonnen. Drei super Bücher, auf die ich mich sehr freue, die ich mir aber vermutlich nie selbst gekauft hätte! Deshalb liebe ich buchige Geschenke so sehr Smiley.

Buch_Dezember_01

“Die Geschichte von Blue” von Solomonica de Winter – “Der blinde Mörder” von Margaret Atwood

Kurz vor Weihnachten sind auch zwei tolle Rezensionsexemplare bei mir eingezogen. “Die Geschichte von Blue” habe ich schon ausgelesen und bin noch ein bisschen unschlüssig über die endgültige Bewertung, denn es war zwar mitreißend, aber nicht ganz so herausragend wie viele Kritiken es angekündigt hatten. Und last but not least hat mir der Berlin Verlag mit “Der blinde Mörder” ein Weihnachtsgeschenk gemacht! Ich liebe Margaret Atwoods Art zu Erzählen und habe schon auf den ersten Seiten gemerkt, dass das Buch wieder herrlich komplex und außergewöhnlich ist.

Zwei Bücher sind noch auf dem Weg zu mir. “Die verborgene Sprache der Blumen” von Vanessa Diffenbaugh und “Das Mädchen meines Herzens” von Buddhadeva Bose hat eine Freundin für mich beim um- und ausräumen des Bücherregals beiseite gelegt. Die Bücher klingen herrlich und machen die Mischung meiner neuen Bücher komplett.

Das sind unterm Strich unglaubliche 18 neue Bücher! Ich bin so völlig dahin und begeistert, dass ich es kaum in Worte fassen kann. Die nächsten Wochen bin ich dann also mal wieder ausgiebig mit Lesestoff versorgt!

Previous Post Next Post

2 Comments

  • Reply cutepieliest Januar 2, 2015 at 12:20 pm

    Wow, das sind echt viele Bücher! Die beschädigten Bücher von Rebuy sind aber echt ärgerlich. Ich lese immer wieder mal über ähnliche Fälle und bisher hat mich das davon abgehalten, auch mal gebrauchte Bücher zu bestellen. „Totenfrau“ und „Die alltägliche Physik des Unglücks“ stehen bei mir auch auf meiner fiktiven „unbedingt bald mal lesen“-Liste 🙂
    Liebe Grüße
    Anna

    • Reply Alexandra Januar 19, 2015 at 7:38 pm

      Hallo Anna,

      ich hab‘ Totenfrau mittlerweile beendet und bin ganz begeistert! Der Schreibstil ist ziemlich besonders, sehr knapp und etwas abgehackt, normalerweise mag ich das gar nicht aber in diesem Buch hat es einfach gepasst. Schau dir mal eine Leseprobe an, ich hab Blum und ihre Art schon in den ersten Seiten sehr gemocht und der Eindruck hat sich dann bestätigt 🙂 vielleicht geht es dir ähnlich!

      Viele liebe Grüße
      Alexandra

    Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: