Im Rattenbau, Lern' uns kennen..., Uncategorized

Montagsfrage #55 von Buchfresserchen

Alex beweist heute wahre Größe und Stärke. Denn nachdem ich es gestern verbaselt habe auf die Montagsfrage zu antworten, kommt sie erst heute – an einem Dienstag! Alex atmet weiter in eine Papiertüte, während ich allein antworte:

“Verleihst du deine Bücher?”

JAAAAAA! Das kann ich aber auch guten Gewissens machen, weil ich Bücher wie so alles als Gebrauchsgegenstand sehe und sie selber mit Knicken, Flecken und anderen Schandtaten versehe. Das heißt, jemand anders kann und hat mich bisher dahingehend noch nicht enttäuscht.

Ehrlich gesagt, ist das für mich auch eine der Hauptargumente für Papierbücher. Wenn ich ein Buch gut finde möchte ich es gerne jedem ausleihen, der sich von mir überzeugen lässt. Egal wie gut ich ihn kenne. Ich möchte nur sicher sein, dass ich es wieder kriege. Das war nämlich die einzige negative Erfahrung, die ich mal gemacht habe. Das Buch ist einfach nie wieder zu mir zurückkehrt …

Da fällt mir ein, dass ich immer noch ein Buch von Alex habe :’D Na ja – so viel dazu: Alex verleiht offensichtlich auch todesmutig, obwohl sie meine schlechten Angewohnheiten kennt. Obwohl ich sagen muss, dass ich nie mit fremden Büchern so umgehen würde. Wenn jemand da besonderen Wert drauf legt, würde ich sogar lieber darauf verzichten das Buch auszuleihen, weil ich nun mal weiß, wie ich bin.

Previous Post Next Post

1 Comment

  • Reply nikki @bookpunks April 22, 2015 at 1:02 pm

    Ich finde auch das Falten usw können Bücher Personlichkeit leihen. Aber am meistens nur wenn die von mir sind. 🙂 Mein Mann liest was und das Buch sieht aus als ob ein Auto drüber gefahren ist, zum Beispiel. Das finde ich nicht so schön. Aber lieber leihen und das Lesenfreude weitergeben als nicht.

    Mein Antwort ist hier: http://www.bookpunks.com/book-collections-to-lend-or-not-to-lend/

  • Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: