Entdeckt, Im Rattenbau

Neu im Regal: einige Neuzugänge und neue Regale

In den letzten vier Wochen bin ich mit meinem privaten Rattenbau umgezogen und habe mich mehr mit Tapete und Dübeln beschäftigt, als mit Büchern und Verlagsvorschauen. In dieser Zeit habe ich so wenig gelesen, wie lang nicht mehr. Die Zeit und Kraft dafür fehlte einfach. Jetzt ist der Umzug gemeistert und langsam Ruhe eingekehrt. Zwar ist längst nicht alles geschafft,  aber es bleibt wieder mehr Freiraum, um mich mit dem digitalen Rattenbau zu beschäftigen. Yeah!

Da ich nach der langen Lesepause etwas ratlos vor meinem SUB stand, führte mich der erste Weg zu Thalia: ein bisschen Schnüffeln und Bummeln und schließlich auch etwas Nachschub kaufen.

Neu2015

Meine Ausbeute: “Die fabelhaften Schwestern der Familie Cooke” von Karen Joy Fowler, “American Gods” von Neil Gaiman (der Director’s Cut) und “Sehr geehrter Herr M.” von Hermann Koch. “American Gods” war ein absoluter Spontankauf und echter Glücksgriff, ich bin nahezu durch und schwer begeistert. Die fabelhaften Schwestern wurden mir von Mara unfassbar schmackhaft gemacht (das musste ich einfach kaufen) und “Sehr geehrter Herr M.” steht schon ewig auf meiner Wunschliste. Eine kleine Selbstbelohnung für den Stress der letzten Tage, quasi.
Kurz vor meinem “Umzugsurlaub” hat mich außerdem “Ein wunderbares Jahr” von Laure Dave aus dem blanvalet Verlag erreicht und genau am Umzugstag brachte der Postbote “Blumen für Algernon” von Daniel Keyes aus dem Klett-Cotta Verlag. Beide Bücher haben mir die jeweiligen Tage unglaublich versüßt! “Blumen für Algernon” habe ich außerdem sofort gelesen und noch mitten zwischen Umzugskisten sitzend, sofort vorstellen müssen. Wenn ihr das noch nicht gelesen habt, schaut mal rein.

Die kleine “Pause” hat mir gezeigt, wie viel Spaß mir der Blog macht und wie sehr ich ihn vermisse, dass aber eine gewisse offline-Zeit auch einfach wirklich gut tun kann. Ich habe jetzt hundert neue Ideen im Kopf und möchte auch einige alte Ideen nochmal aufgreifen.
Außerdem ist mir aufgefallen, dass ich keinen echten “Stapel” ungelesener Bücher mehr haben möchte. Einige wenige Favoriten reichen mir und es gibt kaum etwas schöneres als SOFORT mit einem neuen, tollen Buch starten zu können.

Und weil ich nun entschieden habe jeweils spontan auf die Suche nach neuer Lektüre zu gehen, sammle ich fleißig Buchtipps, die ich durchstöbern kann, wenn wieder neue Bücher gebraucht werden. Helft mir dabei: welches ist euer absoluter Liebling im Sommer 2015?

Previous Post Next Post

2 Comments

  • Reply Catherine Juli 17, 2015 at 2:38 pm

    Hallo liebe Alex – und willkommen zurück im 21. Jahrhundert 😉
    Neil Gaiman klingt spannend. Da freue ich mich schon auf deine Rezension.
    Mein Sommerhighlight war Der weiße Tiger von Aravind Adiga. Zwar nicht mehr ganz neu auf dem Markt. Aber ich habe es jetzt erst geschafft zu lesen und bin total begeistert.

    LG Cat

  • Reply Maike Juli 17, 2015 at 8:00 pm

    Liebe Alex,

    da ist ja eine schön bunte Auswahl bei dir ausgezogen. Genau das Richtige, um wieder so richtig durchzustarten! „American Gods“ wartet hier auch gerade auf mich, allerdings als Hörbuch. Ich hab vor kurzem „Der Ozean am Ende der Straße gelesen“ und bin da wieder auf den Geschmack gekommen. Und jetzt bin ich so richtig gespannt auf das Buch!

    Viele Grüße, Maike

  • Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: