Im Rattenbau, Lern' uns kennen...

Montagsfrage #71 von Buchfresserchen

Eigentlich war ich völlig überzeugt, dass ich zur heutigen Montagsfrage von Buchfresserchen absolut nichts, gar nichts zu sagen hätte. Ich habe ja schließlich an keiner Challenge teilgenommen und sie fragt:

“ Falls ihr dieses Jahr an Challenges teilnehmt, wie gut seid ihr bisher vorangekommen?”

Die Frage hat mich dann aber doch nicht mehr losgelassen, denn im übertragenen Sinne hatte ich schon eine Challenge: ich wollte den SUB abschaffen. Einerseits halte ich es mit Umberto Eco und finde die Bibliothek ungelesener Bücher sehr wertvoll, andererseits setzen mich eben diese Stapel doch unter Druck. Irgendwie gucken sie alle so anklagend aus den Regalen, möchten gelesen werden und sind traurig, wenn ich keine Lust mehr auf sie habe, wenn dann Zeit ist.
Mit dieser Challenge bin ich so mittelmäßig gut voran gekommen. Ziel war es immer aktuell bis zu fünf Bücher auf Vorrat zu haben. Im Moment sind es (nach einem Tiefststand bei acht) wieder 13. Aber Zahlen an sich sind nicht so wichtig, denn das Grundprinzip hat funktioniert: ich kann mehr spontan nach Lust und Laune meine neu gekauften Bücher lesen und fühle mich nicht den Altlasten verpflichtet.

Meine zweite Challenge drehte sich darum, möglichst abwechslungsreich zu lesen, verschiedenste Genres und Themen für mich zu entdecken.
In dieser Hinsicht war mein Lesejahr bisher recht erfolgreich. Vor allem konnte ich viele ungewöhliche Themen und Erzählarten kennenlernen und echte Schätze bergen. Lediglich in den Genres war ich dieses Jahr nicht so mutig wie im letzten Jahr. Wie es damit genau aussieht, werde ich dann sehen, wenn ich meine Nominierungen für den Lovelybooks Leserpreis 2015 abgebe!

Previous Post Next Post

2 Comments

  • Reply Lisa November 2, 2015 at 9:16 pm

    Hallihallo 🙂

    Eine wirklich tolle Idee, sich selbst herauszufordern und sich eigene Aufgaben auszudenken. Sollte ich auf jeden Fall auch mal machen, denn mein SuB wächst mir schon sprichwörtlich über den Kopf!

    Liebe Grüße,
    Lisa von Prettytigers Bücherregal

    • Reply Alexandra November 3, 2015 at 9:51 am

      Hallo Lisa,

      ein großer SUB hat ja nicht nur Nachteile, mich persönlich hat er aber einfach zu sehr vom Lesen der neuen Bücher abgehalten, bzw. wenn ich direkt die neuen Anschaffungen gelesen habe, hatte ich ein schlechtes Gewissen. Und da das ja ein Hobby und keine Pflichtübung ist, habe ich diese Sammlung für mich abgeschafft. Ich kaufe auch keine Bücher mehr auf Vorrat bei rebuy und co. (DAS kostet wirklich Beherrschung) Entweder kaufe ich mir direkt das eBook oder wenn es günstig sein muss erstehe ich ein einzelnes gebrauchtes Buch bzw. gehe in die Bibliothek. 🙂

      Ich wünsch dir viel Erfolg bei deinem Kampf mit dem SUB.

      Liebe Grüße
      Alex

    Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: