Im Rattenbau, Lern' uns kennen...

Montagsfrage #73 von Buchfresserchen

Heute gibt es ein nahezu polarisierendes Thema bei der Montagsfrage von Buchfresserchen. Die einen sind allergisch gegen sie, die anderen schauen aus Neugier ganz freiwillig ans Ende eines Buches. Deswegen gibt es heute die Frage:

“Liest du bei Büchern auch schon mal das Ende zuerst oder würde das dein Lesevergnügen zerstören?”

Nein. Nein. Nein!
Ich hasse Spoiler und wenn ich (bei der Suche nach Fußnoten oder Personenregister) zum Schluss des Buches blättere und ausversehen das Ende erkenne, ärgere ich mich tödlich!
Ich mag es nicht, wenn ich vielleicht gerade den großen Clou der Geschichte dann schon vorher weiß. Der Mörder ist doch der Gärtner? Die todgeweihte Patientin überlebt oder der geliebte Ehemann verunfallt tödlich? Ich möchte es nicht wissen! Zumindest nicht, bis ich mit der Geschichte ganz ans Ende gelangt bin und sich die Handlung zusammenfügt.

Ich bin also ganz und gar kein Bücherweiterblätterer und möchte auch bei Rezensionen weder selbst spoilern, noch bei anderen Bloggern gespoilert werden. Noch schlimmer sind spoilernde Buchbeschreibungen in Onlineshops. Bei “Bis ans Ende der Geschichte” (meine hoffentlich spoilerfreie Rezension gibt es hier) wird gleich zu Beginn der Beschreibungen in allen Shops ein wichtiger Fakt erwähnt, den ich lieber langsam in der Geschichte aufgedeckt bekommen hätte.

Previous Post Next Post

1 Comment

  • Reply Elke November 16, 2015 at 6:46 pm

    Hallo.

    Oh, gelegentlich (nicht oft) kann ich nicht an mich halten. Das ist dann so spannend, das ich manchmal doch nachschauen muss. Da sind die eBooks ja besser. So einfach kann man nicht nach hinten blättern und ich mache mir dann auch die Mühe nicht 🙂

    Liebe Grüße, Elke.

  • Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: