Entdeckt, Im Rattenbau

Neu im Regal: bunter Genre-Mix von Irland nach Frankreich

Mein letzter Neuzugänge-Post ist schon wieder eine Weile her, deshalb gibt’s heute auch nicht alle neuen Bücher, aber ein paar Highlights in meinem Regal, besonders schöne Buchpost und die bunteste Mischung.

Regen

Mit diesem Buch war es einfach Liebe auf den ersten Blick… und das schon seit der Verlagsvorschau. Als es dann dank des DVA Verlags in meinem Briefkasten lag, war ich völlig aus dem Häuschen und konnte mich an diesem Schatz gar nicht satt sehen. Jetzt bleiben mir nur noch wenige Seiten zu lesen, dann habe ich “Die Geschichte des Regens” von Niall Williams hinter mir gelassen. Aber damit das noch nicht so schnell so weit ist, lese ich gaaaaaaanz langsam… Tröpfchen für Tröpfchen von dieser schönen Geschichte am Ufer des Shannon. Bald gibt’s auch eine Rezension dazu!

Vorleser

Jetzt kommt zwei Mal Buchpost von lovelybooks.de. Wie ich zu dieser Ehre komme, weiß ich nicht immer so genau, habe mich aber bei beiden sehr gefreut. “Die Geschichte des Vorlesers” von Jean Paul Didierlaurent dreht sich nicht um den berühmten Vorleser von Bernhard Schlink, sondern um einen anderen, aber nicht weniger Literaturbegeisterten Vorleser in einem französischen Regionalzug. Ich habe das Buch noch nicht gelesen, aber ein paar Seiten angetestet: es klingt nach einer schönen Geschichte für Bücherfreunde.

Joshua

Freitagabend, völlig k.o. und hungrig bin ich wenig später über diese tolle Überraschung gestolpert. Bei lovelybooks.de wird es demnächst die LovelyBox geben, eine prall gefüllte Bücherbox, voll mit Büchern zu verschiedensten Themen. Ehrlich gesagt weiß ich nicht, welches Thema die Bücher dieser Box eint, eine interessante Mischung ist es allemal. Mit “Das Joshua-Profil” von Sebastian Fitzek wurde mein Geschmack leider nicht getroffen (meine Rezension gibt es hier), aber die übrigen Titel freuen mich sehr!  Obwohl ich es sonst wohl nie gewagt hätte, habe ich “Einen Scheiß muss ich” von Tommy Jaud direkt verschlungen. Ich soll dazu eine Rezension schreiben? Eigentlich muss ich ja einen Sch*… aber die Rezension wird es definitiv bald geben! Das letzte Buch “Auf Zehenspitzen berühre ich den Himmel” von Amanda Prowse sagt mir sehr zu, ist mir aber im Moment zu traurig, damit muss ich auf sonnigere Tage warten.

Tiefe

Gleich wieder in Irland bin ich mit “Rosaleens Fest” von Anne Enright (auch aus dem DVA Verlag) gelandet. Dieses Buch habe ich in der letzten Woche beendet, meine Rezension folgt bald… ich muss nur noch die richtigen Worte für diese tolle Geschichte finden. “Die Tiefe” von Nick Cutter ist dagegen ein vollkommener Kulturschock. Das Buch ist weder fein, noch feinsinnig, hiermit hoffe ich meinen Horror-Hunger zu decken und auch diese Facette des Lesewinters abzudecken.

Zusätzlich zu diesen wahren Schätzen ist noch einiges auf meinem eReader gelandet: “Die Gestirne” von Eleanor Catton wartet dort nun darauf gelesen zu werden und auch in den ersten Band von Otherland “Stadt der goldenen Schatten” von Tad Williams bin ich unter anderem zwischendurch testweise eingestiegen. Da eBooks aber (auch wenn sie wie “die Gestirne” viele schöne Grafiken enthalten) generell eher unfotogen sind, belasse ich es bei dem papierhaften Augenschmaus.

Wie sieht’s bei euch aus? Ist auch schon vor Weihnachten neuer Lesestoff in euren Regalen gelandet? Welches war das Highlight der letzten Zeit, euer größter Buchschatz?

Previous Post Next Post

2 Comments

  • Reply Ramona November 22, 2015 at 10:06 am

    Huhu Alexandra,

    die Lovelybox habe ich ach bekommen. 🙂
    Und das Cover vom ersten Buch ist ja schön!

    Ganz viel Spaß beim Lesen und liebe Grüße,
    Ramona

    • Reply Alexandra November 22, 2015 at 5:15 pm

      Hi Ramona!

      Nicht nur das Cover, auch inhaltlich ist das Buch umwerfend. Völlig anders als so ziemlich alles was ich bisher gelesen habe, still und trotzdem mitreißend, kreativ aber nicht abgedreht. Wirklich schön!

      Schau unbedingt mal rein, vielleicht wäre es ja auch was für dich!

      Hast du aus der Lovelybox schon etwas gelesen? „Auf Zehenspitzen berühre ich den Himmel“ klingt toll, aber ich ertrage so eine traurige Geschichte im Moment einfach nicht…

      Liebe Grüße
      Alexandra

    Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: