Header_Jahr_des_Taschenbuchs.jpg
Im Rattenbau, In Aktion

Wir sind dabei: 2016, das Jahr des Taschenbuchs

Header_Jahr_des_Taschenbuchs

Petzi von “Die Liebe zu den Büchern” und Ramona vom Kielfeder Blog haben für 2016 eine tolle Aktion ins Leben gerufen, an der wir uns gern beteiligen möchten.

Wie fast alle Leseratten habe ich in jungen Jahren meine Leseleidenschaft vor allem mit Taschenbüchern befeuern können. Für relativ kleines Geld konnte ich viele Bücher bekommen und vor allem die dicken Schmöker von Wolfang Hohlbein und Stephen King hatten es mir angetan. Mein größtes Glück: ein Doppelband “Töchter des Drachen” & “Thron der Libellen” von Wolfgang Hohlbein, ganze 1.200 Seiten Spannung für 8 €.

Und so sind es auch der Geruch von neuen Taschenbüchern oder später die ausgeleierten Buchrücken, die zu meinen schönsten Leseerinnerungen gehören.

Im Moment kaufe ich wenn es günstig sein soll primär eBooks oder (wenn ich auf Neuerscheinungen lauere) gleich das Hardcover. Dann gibt’s noch die Klappbroschur, die größere Schwester (und Diva in der Familie) die das Taschenbuch Stück für Stück verdrängt. Also mache ich bei der Challenge auch mit, um mal wieder bewusst nach Taschenbüchern zu suchen. Ich freue mich drauf!

Ich habe für mich beschlossen, dass ich nicht nur wild durcheinander Taschenbücher kaufen möchte, sondern mich jeden Monat speziell einem meiner Lieblingsverlage widme. Vielleicht werden es auch mal zwei… Ich möchte frisch als Taschenbuch erschienene Bücher genau so kaufen, wie länger verfügbare und mal wieder richtig Abwechslung in meinen Lesealltag bringen.

Im Januar starte ich mit dem Diogenes Verlag. Das ist einfach der Verlag, der mir bei Taschenbüchern sofort in den Sinn kommt. Die weißen Buchrücken, erst murrend im Unterricht hingenommen, später als Garant für Qualität immer wieder selbst herausgesucht, gehören einfach in mein Leserleben.

Folgende Bücher habe ich mir (bis jetzt *hüstel) herausgesucht, einen separaten Post gibt’s zur endgültigen Auswahl dann im Januar.

DiogenesJanuar

“Isabel & Rocco” von Anna Stothard“Vincent” von Joey Goebel“Liebe am Ende der Welt” von Anthony McCarten

Als erste Aktion im Rahmen des #jdtb16 werde ich dann auch am Lesewochenende 02. und 03. Januar teilnehmen, hoffentlich kann ich am Samstag schon eines der Bücher dazu ergattern. Aber es warten natürlich auch noch genug (Taschen)bücher in meinem Regal.

Lesewochenende jdtb16

Teilnehmen kann beim Lesewochenende übrigens Jeder, ob via Blog oder Twitter beziehungsweise Facebook ist egal. Ihr müsst euch dazu nicht bei der Challenge anmelden. Und teilnehmen lohnt sich, denn die Mädels verlosen ein Wunschtaschenbuch im Wert von 10 €, mehr dazu gibt’s hier bei Petzi.

Previous Post Next Post

15 Comments

  • Reply Sophie (VERStand) Dezember 30, 2015 at 1:19 pm

    Sowohl das Jahr des Taschenbuches als auch das Lesewochenende klingen sehr ansprechend! 🙂
    Bei mir wird es am ersten Wochenende des Neuen Jahres wohl wenig mit dem Lesen, da Arbeit und mütterliche Geburtstage viel Zeit einnehmen werden. Aber davor… und danach!
    Der Diogenes-Verlag hat es mir mit seiner Schlichtheit so angetan, unglaublich.
    Gerade dieses Jahr entdeckte ich neue Autoren, die ich jetzt mit Begeisterung weiterverfolgen möchte, u.a. Amélie Nothomb, Fuminori Nakamura, Banana Yoshimoto und meinen allzeit geliebten Francis Scott Fitzgerald.
    Viel Freude dir bei den Neujahrsvorhaben!

    • Reply Alexandra Dezember 30, 2015 at 1:28 pm

      Schade dass du beim Lesewochenende nicht dabei bist, aber es gibt sicher noch einige Aktionen in diesem Zusammenhang. Und vielleicht willst du bei der eigentlichen Aktion ja noch mitmachen? Deine Neuerwerbungen würden mich sehr interessieren!

      Mir geht es mit Diogenes wie dir, Diogenes ist so schlicht und trotzdem gibt es da unheimlich viele Schätze zu entdecken. Nicht zu vergessen Ian McEwan, Dennis Lehane (Mystic River und Shutter Island erscheinen neu, da werde ich wohl nochmal schwach werden müssen) und Ingrid Noll. Bei Diogenes könnte ich ohne weiteres arm werden…
      „Der Dieb“ von Fuminori Nakamura steht ja noch ganz weit oben auf meiner Wunschliste, passt aber leider noch nicht in die Aktion, da gibt es im Moment nur die gebundene Version 😉

      Liebe Grüße
      Alex

      • Reply Jachmann Januar 5, 2016 at 12:18 pm

        Mystic River ganz großartig. Nicht zu vergessen Martin Suter „Die dunkle Seite des Mondes“ – sensationell.

  • Reply Jachmann Januar 5, 2016 at 12:17 pm

    Tolles Projekt, Ich bin ebenfalls großer Diogenes Fan. Glückwunsch zum Buch „Vincent“. Ich beneide jeden, der es noch nicht gelesen hat und habe es selber oft verschenkt und empfohlen. Für mich eins der besten Bücher, die ich in den letzten Jahren gelesen habe. Leider können die anderen Goebel Bücher nicht mithalten. Aber dieser Roman ist wirklich herausragend. Viel Spaß beim Lesen. Ich bin gespannt, was Du sagst.

    • Reply Alexandra Januar 5, 2016 at 7:38 pm

      Ich habe „Vincent“ gestern beendet und bin begeistert, aber ja auch ein bisschen traurig darüber, dass ich es nicht mehr zum ersten Mal entdecken kann. Ein beeindruckendes Buch mit einem tollen Thema und perfekt konstruiert.
      Heute habe ich noch „Freaks“ von Joey Goebel bestellt, einfach weil ich die Protagonisten spannend finde. Ich mag Charaktere, die einfach anders sind, da finde ich mich wieder 😉
      Außerdem habe ich im Rahmen der Aktion „Goodbye Lemon“ von Adam Davies und „Fast genial“ von Benedict Wells bestellt. Von beiden Autoren habe ich noch nichts gelesen und bin sehr neugierig. Kennst du einen der TItel?

      Auf „Die dunkle Seite des Mondes“ bin ich leider erst gestoßen, als die Bestellung abgesendet war… Nunja, ist ja nicht aller Tage Abend 😉

      Viele liebe Grüße,
      Alexandra

      • Reply Jachmann Januar 7, 2016 at 12:57 pm

        Mit Fast Genial hast Du aber auch einen guten Treffer erwischt. Sehr gut sind aber auch die Werke von Fabio Volo wie „Einfach losfahren“ oder „Lust auf Dich“. Beide genial.
        Dunkle Seite des Mondes ist inzwischen verfilmt worden, mit Moritz Bleibtreu und Jürgen Prochnow (!).

  • Reply Rezension: Vincent von Joey Goebel Januar 16, 2016 at 5:10 pm

    […] Rahmen des #jdtb16 habe ich (etwas ratlos über den passenden Start) via Twitter direkt den Verlag um Rat gefragt: […]

  • Reply Ein Blick in die Verlagsvorschau von… dtv Verlag Februar 1, 2016 at 6:11 pm

    […] Silvester und “zack!” schon ist der Januar vorbei. Im Februar möchte ich mich im Rahmen des #jdtb16 mit dem dtv Verlag beschäftigen. Immerhin hat der dtv das “Taschenbuch” schon im Namen. Es […]

  • Reply Ein Blick in die Verlagsvorschau von… Aufbau Verlag März 1, 2016 at 5:00 pm

    […] März werde ich dem Programm des Aufbau Verlags im Rahmen des Jahr des Taschenbuchs #jdtb16 besondere Aufmerksamkeit schenken. Aber natürlich habe ich auch vorher schon den einen oder […]

  • Reply Neu im Regal: März im #jdtb16 neue Begeisterung und alte Schätze März 31, 2016 at 4:46 pm

    […] und habe dadurch weniger neue Bücher geshoppt. Trotzdem hatte ich einen tollen März im #jdtb16 mit dem Aufbau […]

  • Reply Rezension: Die dunkle Seite des Mondes von Martin Suter April 2, 2016 at 4:07 pm

    […] gelesen. Ich mochte seinen Stil und fand auch die Geschichte ganz schön. Im Rahmen des #jdtb16 bin ich auf „Die dunkle Seite des Mondes“ gestoßen und fragte mich, warum ich bisher […]

  • Reply Neu im Regal: #jdtb16 im April April 29, 2016 at 4:34 pm

    […] gleichbleibender Begeisterung (sowohl für das #jdtb16 als auch für Bücher im Allgemeinen und Taschenbücher im Besonderen), sind auch im April meine […]

  • Reply Neu im Regal: #jdtb16 im Mai und literarischer Urlaub – The Read Pack Mai 31, 2016 at 6:56 pm

    […] Mai habe ich mich im Rahmen des #jdtb16 dem Rowohlt Verlag zugewendet. Nicht nur deswegen, sondern auch wegen meinen beiden zusätzlichen […]

  • Reply Neu im Regal: #jdtb16 im Juni und Geschichten fürs Herz – The Read Pack Juni 30, 2016 at 5:51 pm

    […] Juni sind wirklich wahre Schätze bei mir eingezogen. Im #jdtb16  konnte ich mir langgehegte Wünsche erfüllen, Geheimtipps und “must-reads” entdecken und […]

  • Reply Neu im Regal: #jdtb16 im Juli und kein roter Faden – The Read Pack Juli 31, 2016 at 12:23 pm

    […] Juli habe ich im Rahmen des #jdtb16 aber auch spontan bei Rebuy ganz schön zugeschlagen. Diesen Monat habe ich mich, wie unschwer zu […]

  • Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: