DiogenesJanuar2.jpg
Entdeckt, Im Rattenbau

Neu im Regal: Januar im #jdtb16 und ein wahnsinniger Gewinn

Ich habe es mir schon häufiger vorgenommen, euch regelmäßig meine neuen Buchschätze zu zeigen. Das hat mal mehr, mal weniger gut geklappt. In diesem Jahr habe ich einen besonderen Anreiz euch wirklich regelmäßig meine Neuerungen zu zeigen, denn im Rahmen des Jahr des Taschenbuchs von Die Liebe zu den Büchern und Kielfeder Blog ziehen jeden Monat tolle Taschenbücher bei mir ein.
Durch meine (selbstgestellte) Sonderregel, jeden Monat einem Lieblingsverlag zu widmen, nutze ich gleichzeitig die Chance das Programm eines Verlages besser kennen zu lernen. Im Januar gehörte all meine Aufmerksamkeit dem Diogenes Verlag und schon im Januar schien mich meine Idee arm zu machen.

“Isabel & Rocco” von Anna Stothard“Vincent” von Joey Goebel“Liebe am Ende der Welt” von Anthony McCarten

Meine erste Bestellung war gleich ein ziemlicher Volltreffer. Alle drei Titel habe ich mittlerweile gelesen und genossen. “Vincent” und “Liebe am Ende der Welt” waren echte Knaller, “Isabel & Rocco” nicht ganz so nachhaltig, aber immer noch eindringliche Lektüre.
Von Anthony McCarten war ich schon seit “Funny Girl” oder “Ganz normale Helden” begeistert, mit diesem Titel wollte ich endlich mehr von diesem wunderbaren Autor entdecken… und bin endgültig dahin. “Vincent” war ein Tipp des Verlags und hat meinen Geschmack ganz genau getroffen. Ich habe selten so ein verrücktes und intensives, gleichzeitig spannendes und unterhaltsames Buch gelesen. Kaufen!

DiogenesJanuar2

“Freaks” von Joey Goebel“Goodbye Lemon” von Adam Davies –  “Fast genial” von Benedict Wells

Nachdem ich die Bücher meiner ersten Bestellung tatsächlich schon alle gelesen hatte (in der 1. Januarwoche!), habe ich mir noch ein wenig Nachschub gegönnt. Da mich “Vincent” so begeistert hat, wollte ich auch “Freaks” von Joey Goebel noch lesen (Mittlerweile ist das geschehen, nicht so perfekt wie „Vincent“, aber nahe dran). Das Buch dreht sich um eine Gruppe Außenseiter, die ihre Liebe zur Musik verbindet. Da fühle ich mich sofort angesprochen.
Im Katalog von Diogenes habe ich viele Autoren entdeckt, deren Themen mich interessieren, von denen ich aber noch keinen Titel kannte. ”Goodbye Lemon” hat mich durch seinen berührenden Klappentext und die dramatische Geschichte fasziniert. “Fast genial” von Benedict Wells schien ein humorvoller Roadtrip und daher interessante und nicht zu schwere Lesekost.

DiogenesJanuar3

“Englischer Harem” von Anthony McCarten“Die dunkle Seite des Mondes” von Martin Suter“Hand aufs Herz” von Anthony McCarten

Nach meiner zweiten Bestellung war mein Buchkaufbudget eigentlich aufgebraucht, die Diogenes-Wunschliste aber noch längst nicht abgearbeitet (ist sie auch jetzt nicht *hihi). Um die Wunschliste wenigstens noch ein klitzekleines bisschen abzuarbeiten, sind noch drei Titel bei mir gelandet und damit nun mein Januarkaufrausch (hoffentlich!) besiegt.
Nach “Liebe am Ende der Welt” will ich aber nun wirklich einfach alles von Anthony McCarten gelesen haben. “Englischer Harem” stand schon länger auf meiner Wunschliste, auf “Hand aufs Herz” bin ich erst bei meiner Recherche gestoßen. Irgendwie ist diese Geschichte so völlig amerikanisch und ungewöhnlich, ich bin gespannt was er daraus macht.
Von Martin Suter habe ich bisher “Allmen und die Libellen” gelesen und mochte seinen Stil sehr. Ich weiß nicht warum ich danach nicht wieder zu diesem Autor gegriffen hab. Das wird jetzt geändert.

Puh!

Noch jemand da? Gut, okay… ich mach es jetzt auch kurz.
Im Dezember habe ich im Namen unseres Blogs beim Instagram-Gewinnspiel von wasliestdu.de mitgemacht und tatsächlich gewonnen (damit hab ich im Leben nicht gerechnet). In der ersten Januarwoche trudelte ein unglaubliches, unglaublich großes und faszinierendes Buchpaket ein.

Einige Titel sind bei Susi gelandet (ihr Highlight ganz eindeutig “Der Trip”!), wir haben Bücher an gemeinsame Freunde verschenkt bzw. vertauscht. Insgesamt fünf Bücher sind dann bei mir gelandet. “Revival” von Stephen King hatte ich schon als ebook gelesen und es vervollständigt nun perfekt meine Sammlung.

Folgende vier Bücher landeten aber auch auf meinem SUB, ich freue mich auf jedes einzelne davon, es sind echte Highlights dabei!

NeuJanuar

“Freedom’s Child” von Jax MillerEleanor & Park” von Rainbow Rowell“Der Junge, der mit dem Herzen sah” von Virginia Macgregor

Außerdem war noch “Und Gott sprach: du musst mir helfen” von Hans Rath für mich dabei. Ich muss zwar erst noch Band 2 der Reihe lesen, freue mich aber trotzdem auf die Lektüre!

.

Uff! Das war’s… Was sagt ihr, wie gefallen euch meine Neuerungen? Wären auch Titel für euch dabei?

Previous Post Next Post

4 Comments

  • Reply Anna Januar 21, 2016 at 10:16 am

    Hey,
    da sind ja interessante Bücher bei dir eingezogen! „Englischer Harem“ möchte ich auch unbedingt noch lesen und steht ziemlich weit oben bei mir auf der Wunschliste 🙂
    Liebe Grüße
    Anna

  • Reply Luxy Januar 21, 2016 at 5:40 pm

    Du hast einen super Literaturgeschmack! Wells, Goebel und McCarten gehören zu meinen Lieblingsautoren, verkörpern für mich die beste Popliteratur, die auch meinen Anspruch an anspruchsvoller Literatur abdecken. Alles Bücher, die ich auch gerne verschenke und immer gut ankommen. Es hat mich sehr gefreut hier alle versammelt zu sehen!

  • Reply Cara Januar 21, 2016 at 7:18 pm

    Hui! Das ist aber ein toller Stapel! über deine Sonderregel habe ich auch schon nachgedacht, aber ich glaube, ich werde das nicht zu sehr forcieren… Von den Diogenes Büchern habe ich nur „Fast genial“ gelesen. Das hat mir gut gefallen (wobei es nicht an Becks letzter Sommer herankommt). „Englischer Harem“ liegt allerdings bereits auf dem SuB 🙂
    Liebe Grüße,
    Cara

  • Reply Nanni Januar 24, 2016 at 2:11 pm

    Liebe Alex,

    du hast mich ja so angestachelt mit deiner Schwärmerei über Goebel, Wells und McCarten. Ich muss ganz unbedingt mein Diogenes Regal durchgehen und die ungelesenen Bücher dieser Autoren raussuchen!! 😀

    Viele liebe Grüße
    Nanni

  • Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: