Im Rattenbau, Lern' uns kennen...

Montagsfrage #87 von Buchfresserchen

Ich habe heute Urlaub und kann daher ganz entspannt und ausgeschlafen an die Montagsfrage von Buchfresserchen gehen. Die Frage wurde übrigens von Yvonne von Yvonnes Bücherecke eingereicht, ihren absolut lesenswerten Blog solltet ihr am Besten auch gleich besuchen!

“Hast du schon einmal von einem Buch oder dessen Inhalt geträumt?”

Ich träume wirklich wahnsinnig viel. Nicht nur, dass ich mich nahezu jede Nacht an mindestens einen Traum erinnere, laut meinem Tracker sind meine REM-Phasen einfach sehr lang. Genug Zeit also, um meine Erlebnisse und meine Bücher im Traum zu verarbeiten.
Häufig merke ich, dass ich bestimmte Situationen aus Büchern im Traum nachempfinde oder Themen aus meinen Büchern im Traum eine besondere Rolle spielen.

Manchmal reicht dafür schon die Erwähnung einer bestimmten Situation und diese hat im Traum dann einen wesentlichen Anteil. Nach der Lektüre von “Runa” war ich im Traum in mysteriösen Katakomben unterwegs. Nach “Das Sexleben siamesischer Zwillinge” träumte ich von einer Zwangsdiät (Alptraum!) und während der Lektüre von Stephen Kings dunkler Turm Reihe stolperte ich im Traum häufig durch Wüsten oder seltsame Städte. Ihr merkt, Bücher beherrschen nicht nur meine Tage, sondern auch meine Nächte!

Für mich ist Schlaf und besonders der Traum wirklich faszinierend und häufig frage ich mich, was mein Kopf da so des Nachts produziert. Dazu passend werde ich euch auch bald “Schlaft doch, wie ihr wollt” von Stephanie Grimm vorstellen, ein Buch das versucht Licht ins Dunkel zu bringen, aber auch die Grenzen unseres Wissens über den Schlaf aufzeigt.

Träumt schön!

Previous Post Next Post

2 Comments

  • Reply Kati @Zeit zu Lesen Mai 23, 2016 at 3:28 pm

    Servus liebe Alexandra,
    also die eindeutige Antwort auf diese Frage lautet JA. Sicher nicht immer und nicht exakt wie im Buch aber ganz klar verarbeite ich Szenene daraus. Als Teenager mehr noch als heute. Da bin ich manchmal schweißgebadet aufgewacht. weil es eher gruselige Szenen sind. Heute find ich das witzig – weil ich es besser trennen kann 🙂 Aber der Kopf mixt eh wild durcheinander … mal aus dem Beruf, dem Privatleben oder eben aus Büchern – heraus kommt eine bunte Mischung., an die ich mich nicht immer und schon gar nicht lange erinnern kann.

    Coole Frage 🙂

    LG; Kati

  • Reply Nisnis Mai 24, 2016 at 4:13 pm

    Liebe Alexandra,

    nein, ich habe keine Träume von den Geschichten aus meinen Büchern. Als Kind aber schon, da hatte ich Albträume vom gefährlichen Räuber Hotzenplotz.

    Herzlichst,

    Nisnis

  • Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: