Entdeckt, Im Rattenbau

Neu im Regal: #jdtb16 im Juli und kein roter Faden

Im Juli habe ich im Rahmen des #jdtb16 aber auch spontan bei Rebuy ganz schön zugeschlagen. Diesen Monat habe ich mich, wie unschwer zu erkennen ist, mit dem Piper Verlag beschäftigt. Ich muss schon jetzt beichten: weil es einfach nicht möglich gewesen wäre mich zu entscheiden, bekommt der dazugehörende Berlin Verlag noch einen eigenen Monat. Wie schwer es mir fiel, eine Wahl zu treffen, seht ihr an der schieren Masse meines Einkaufs.

Da ich mich im Moment ganz in historischen und dramatischen Lebensgeschichten verlieren könnte, habe ich mir “Neun Tage” von Toni Jordan ausgesucht. Eine Art Mosaik verschiedener kurzer Geschichten, die am Ende ein großes Ganzes ergeben. Schön gemacht!

Eine literarische Reise nach Japan wagte ich mit “Schnee im April” von Aly Cha. Ein wunderbar gefühlvolles und sanftes Buch! Im Anschluss daran möchte ich mit “Balzac und die kleine chinesische Schneiderin” von Dai Sijie einen Abstecher nach China unternehmen.

Da “Magdalena” noch nicht als Taschenbuch verfügbar ist, näherte ich mich mit “Der Flieger” von Maarten ‘t Hart diesem für mich neuen Autor. Ich habe erst wenige Seiten gelesen, mag aber den humorvollen und irgendwie direkten Ton der Erzählung schon jetzt.

Mit “River” von Donna Milner habe ich mir einen echten Schmöker als Urlaubslektüre gegönnt und sehr genossen. Meine Rezension dazu findet ihr hier.

In “Neunzehn Minuten” von Jodi Picoult dreht sich alles um einen Moment der Gewalt, der viele Leben nachhaltig verändert. Ich habe schon einige Bücher über Amok gelesen, auch dieses hat mich berührt, meine Rezension dazu folgt bald.

Von “Der Himmel über uns” von Favel Parret hatte ich mir leider mehr versprochen, auch dazu folgt bald meine Rezension. Es ist ein schön geschriebenes Buch mit feinen Assoziationen, die einzelnen Abschnitte machen sich jedoch als Kurzgeschichten besser, das Buch in sich war für mich nicht stimmig.

Eine tolle Sommerüberraschung des Atlantik Verlags erreichte mich mit “Die Vier Jahreszeiten des Sommers” von Grégoire Delacourt. Ein schönes, sommerliches Buch, ich habe schon die ersten Kapitel gelesen und bin gespannt wohin die Erzählung noch führen wird. Ein Buch mit viel Sonne und Liebe!

Eigentlich wären das schon mehr als genug Neuzugänge gewesen, wäre da nicht ein Verhängnisvoller Tag ohne Versandkosten bei Rebuy gewesen Zwinkerndes Smiley. Spontan habe ich dort “Die Menschheit hat den Verstand verloren” von Astrid Lindgren gekauft. Das Buch enthält ihre Tagebücher von 1939 bis 1945 und zeigt die Weltsicht dieser beeindruckenden Frau. Ich bin schon sehr gespannt.

Damit das Buch nicht so allein im Karton ist, haben es auch “Dead Zone” von Stephen King (ein King geht ja bekanntlich immer!) und “Der Historiker” von Elizabeth Kostova in den Einkaufswagen geschafft. Zwei schaurige Schmöker für die dunkler werdenden Tage…

Last but not least habe ich mir mit “Hart auf Hart” von T.C. Boyle ein lang ersehntes Wunschbuch gegönnt. Die Themen Freiheit und Gewalt beschäftigen mich immer wieder, in diesem Buch bin ich auf Boyles Sicht auf Amerika ganz besonders gespannt.

Ihr seht, ein roter Faden ist diesmal nicht zu erkennen! Vielleicht könnte man es auf “gute Schmöker und interessante Themen” zusammenschmelzen? Was ist mit euch, habt ihr eines dieser Bücher vielleicht schon gelesen?

Merken

Previous Post Next Post

4 Comments

  • Reply Maria Braig Juli 31, 2016 at 1:13 pm

    „River“ hab ich schon gelesen und es hat mir sehr gut gefallen.

    Falls Euch der Lesestoff ausgeht, so seht Euch doch mal bei meinem Büchern um. Themenbereich Flucht/Asyl … Gerne können wir uns auch über ein kostenloses Rezensionsexemplar unterhalten 🙂

  • Reply Kerstin Scheuer Juli 31, 2016 at 10:42 pm

    Von Deiner langen Liste der Neuzugänge kenne ich nur „Balzac und die kleine chinesische Schneiderin“. Das hat mir sehr gut gefallen.

  • Reply Lotta August 6, 2016 at 7:37 pm

    Liebe Alexandra,
    da sind ja ganz schön viele Bücher bei dir eingezogen. 😀 Verrückt. Ich bin gerade nicht auf dem neusten Stand, aber ich freue mich schon auf deine Rezension zu dem neuen Delacourt. Ich habe lange mit mir gerungen, ob ich den lesen soll oder nicht, aber im Endeffekt glaube ich, dass er momentan nicht so besonders zu mir passt. Trotzdem bin ich neugierig, wie es dir gefällt. Gleich mal stöbern, ob da schon was online ist.

    Liebst, Lotta

  • Reply Juliana August 6, 2016 at 9:44 pm

    Eine ganz wunderbare und schöne Auswahl! Gelesen habe ich selbst davon allerdings nur 19 Minuten.
    Neun Tage befindet sich schon seit einigen Monaten auf meinem eReader. Sollte ich vielleicht dann doch auch mal lesen, klingt nämlich wie du schon sagst sehr sehr interessant!

    Astrid Lindgren habe ich mir vor kurzem auch gegönnt. Das war ein absolutes Muss! Wird dann hoffentlich auch bald von mir gelesen!

    Viele liebe Grüße und dir viel Freude mit deinen neuen Büchern!

  • Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: