Im Rattenbau, Lern' uns kennen...

Media Monday #323 und unverstandene Serien-Hypes

Trotz “Bombenstimmung” in Frankfurt haben wir hier im Rattenbau ein ruhiges Wochenende verbracht. Selbst das Lesen ist ein bisschen zu kurz gekommen, ich falle vermutlich demnächst einfach in den Winterschlaf und wache im Frühling wieder auf. Trotzdem sammele ich allen verbliebenen Elan für die neue Woche und für den Media Monday vom Medien Journal.

1. Im September freue ich mich wohl am meisten auf das Release der SNES Mini Classic. Durch meine Twitter-Timeline hatte ich das unglaubliche Glück eine Vorbestellung abgeben zu können und freue mich jetzt am meisten auf Spiele wie “Zelda. A Link to the Past”, das ich damals nie spielen konnte.

2. Der Buchblogaward 2017 #bubla17 läuft mir in letzter Zeit quasi ständig über den Weg, sei es bei Twitter oder Instagram. Ich wünsche allen Teilnehmern viel Erfolg, bin aber bei den aktuellen Entwicklungen doch ganz froh mich nicht in den Wettbewerb geworfen zu haben. Ich mag solche Konkurrenzsituationen nicht und glaube so wie der Award in diesem Jahr vergeben wird, ist Quantität beinahe wichtiger als Qualität. Das finde ich schade, aber ich bin mir sicher, dass sich auch dieser Award in den nächsten Jahren noch weiterentwickeln wird.

3. Von all diesen mega-gehypten Serien habe ich im Moment irgendwie die Nase voll. Ob “Game of Thrones”, “Breaking Bad”, “Doctor Who” oder “Sherlock” mich interessiert leider nichts davon. Ich liebe Serien wie “Dexter”, “Six Feet Under” oder “Modern Family” und kann ganz gut damit leben meine Lieblingsserien ganz ungehypet allein zu genießen. Trotzdem frage ich mich manchmal, warum alle anderen sich so für diese Serien begeistern und mich nichts davon interessiert. Bei “Game of Thrones” zum Beispiel sind schon Setting und das Wenige, was Freunde mir erzählen oder zeigen, abschreckend genug, um es nicht sehen zu wollen. Der Autor lässt auch Hauptfiguren sterben? Wahnsinn. Ja, das ist ungewöhnlich, aber als Kriterium um eine Serie zu verfolgen dann doch etwas dünn. Bei “Breaking Bad” hat mir übrigens die erste Staffel noch richtig gut gefallen. Die gewählte Thematik war dann nach meinem Geschmack aber ausreichend bearbeitet und die Staffel 2 fühlte sich nur nach müdem Abklatsch an. Leider habe ich dann irgendwann einfach aufgegeben. Vielleicht wäre es ja noch besser geworden…

4. Vergleiche ich meinen Enthusiasmus für das Thema/Hobby Bücher mit meiner Leidenschaft für gute Filme, bleiben die Bücher immer auf dem ersten Platz. Das merke ich auch an den Fragen im Media Monday immer wieder.

5. Habe ich die Wahl zwischen Buch oder Film wähle ich also meist das Buch. Nur manchmal, wenn ich zum Beispiel gar nicht weiß, dass es sich um eine Buchverfilmung handelt, lese ich das Buch auch noch nachträglich, falls mich der Film begeistert hat. So wie im Moment “Die Hölle ist die Abwesenheit Gottes” von Ted Chiang, das Buch zu “Arrival”.

6. ____ reizt mich ja ganz besonders an ____ . Ich muss passen, für diese Frage ist mein Gehirn zu müde. Vielleicht fällt euch eine passende Ergänzung ein?

7. Zuletzt habe ich “Heimkehren” von Yaa Gyasi rezensiert und das war besonders, weil mich dieses Buch mit seiner Thematik und der besonderen Erzählweise wirklich berührt hat. Es wird die Geschichte einer Familie über sieben Generationen hinweg erzählt und gezeigt, wie nachhaltig die Geschichte eines Landes auch das Schicksal etlicher Individuen prägen kann.

Merken

Merken

Previous Post Next Post

2 Comments

  • Reply Silvia September 5, 2017 at 8:46 pm

    Ich liebe Game of Thrones und weiß gar nicht, wie ich jetzt nozwei Jahre auf die nächste, letzte Staffel warten soll.
    Doch Serien sind wie Bücher. Es gibt so viele davon und auch viele unterschiedliche Geschmäcker. So liebe ich auch Dexter Und ganz auch Modern Family. Doch auch da gibt es noch The Middle: unbedingt sehenswert. Unsere ganze Familie hat Tränen gelacht.
    Mir gefällt die Serienkultur ganz gut. Es ist kurzweilig und abwechslungsreich und soooo vielseitig.
    Liebe Grüße
    Silvia

  • Reply Lotta September 10, 2017 at 7:57 am

    Hallöchen ihr Lieben,
    Mein Hirn ist auch noch müde. Aber! Die gute Darstellerbesetzung reizt mich ja besonders an der „The Circle“ Verfilmung. 😀
    Ich bin auch ziemlich froh, dass ich mich nicht für den Bubla17 angemeldet habe. Erstens, weil ich mich nicht in so einer Position sehe und zweitens, weil ich diesen Konkurrenzdruck einfach nur widerlich finde.

    Liebst, Lotta

  • Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: