Rezensionspolitik

Liebe Leser,

Ich stellle auf diesem Blog einen Querschnitt meiner gelesenen Bücher vor. Darunter befinden sich Bücher, die ich selbst kaufe, genauso wie Rezensionsexemplare verschiedener Autoren und Verlage, außerdem gebrauchte Bücher (manche sogar aus dem Bücherschrank) oder geliehene und geschenkte Bücher. Ich behandele all diese Bücher bei einer Rezension gleich.

Das heißt nicht, dass ich rein objektiv Rezensiere. Immerhin bin ich ein Mensch und meine Meinung wird auch von der aktuellen Gefühlslage und natürlich meinem Geschmack beeinflusst. Trotzdem versuche ich bei allen Rezensionen gleich nachvollziehbar darzustellen, warum ein Buch in meinen Augen empfehlenswert ist oder auch nicht.

 

Liebe Autoren und Verlage,

Rezensionsanfragen, die nicht zum Inhalt des Blogs passen, behalte ich mir vor zu ignorieren. Dies trifft vor allem für all jene Anfragen zu, die meine Bitte um eine gute Kommunikation völlig missachten. Die wichtigsten „Grundregeln“ dazu finden sich in diesem Beitrag.

Das selbe gilt für unverlangt eingesandte Bücher. In der Regel freue ich mich über Überraschungen und Buchpost natürlich sehr, bei Unsicherheit darüber, ob der Titel in den Rattenbau passen könnte, sprecht mich sicherheitshalber vorher an.

Allgemein bitte ich bei allen Anfragen um ein wenig Geduld. Zwar bemühe ich mich schnellstmöglich auf e-Mails zu antworten, habe aber neben dem Blog auch einen Vollzeitjob, andere Hobbies, Freunde und Familie.

%d Bloggern gefällt das: