Im Rattenbau, Mitmachen

Challenge 2014: 1. Leseexperiment

 

Es geht frisch und befreit ins neue Jahr, deshalb wollen wir auch bei den Büchern mal Ballast abwerfen!

Unser erstes LeseExperiment lautet daher:

„Lies das Buch, aus deinem Stapel ungelesener Bücher zu Hause, das den längsten Titel hat“ 

Es zählen hierbei natürlich auch Hörbücher, E-Books, wenn ihr möchtet. Entscheidend ist außerdem die Anzahl der Wörter, ohne Untertitel. Zahlen, Zeichen und ähnliches gelten nur, wenn sie ausgeschrieben sind. Sollte es nicht eindeutig sein, zählt die Anzahl der Zeichen (inklusive Leer-, Satz- und Sonderzeichen).


An diesem Experiment nehmen sowohl Alex als auch ich teil. Mein Buch ist:

Die unwahrscheinliche Pilgerreise von Harold Fry“ von Rachel Joyce Fischer Verlage

378 Seiten

9,99 € (Taschenbuch)
Mein Weihnachtsgeschenk! Das nenn ich mal Glück gehabt ^^ Oder … naja, kann auch sein, dass der zuständige Weihnachtswichtel sicher stellen wollte, dass ich sein Buch zuerst lese. Aber ich schwöre: Ich habe es mir nicht selbst geschenkt!

Alex wird mit dem folgenden Buch teilnehmen:

Und Gott sprach: wir müssen reden!“ von Hans Rath
rororo Verlag
272 Seiten
8,99 € (Taschenbuch)

Soooo lang ist der Titel gar nicht. Und eigentlich war ich der festen Überzeugung, dass „Die 13 1/2 Leben des Käpt’t Blaubär“ von Walter Moers mein Januar-Challenge Buch wird, beim durchgehen meines SUB ist mir aber aufgefallen, dass der Titel zu  „Und Gott sprach: wir müssen reden“ genau ein Wort länger ist (Zahlen zählen laut Susis Regel nur wenn sie ausgeschrieben sind).
Jetzt überlege ich ob ich beruhigt sein soll dieses Buch gezogen zu haben oder enttäuscht, weil ich natürlich so wieder nicht den Zwang habe dem Blaubär endlich die nötige Aufmerksamkeit zuteil werden zu lassen…

Viel Spaß beim Durchschauen der ungelesenen Schätze!
Wir sind gespannt auf eure erste Wahl zu diesem, zugegeben, recht einfachen Experiment!

Previous Post Next Post

11 Comments

  • Reply Petra Murach Januar 2, 2014 at 8:31 pm

    Gute Idee, dann geh ich am Wochenende mal suchen!
    LG Petra

    • Reply Petra Murach Januar 6, 2014 at 2:57 pm

      So, ich bin fündig geworden bei meinen Ebooks: „Herr Bofrost, der Apotheker und ich“. Das ist glaub ich gerade der längste Titel
      LG Petra
      PS: ich hab mir mal euer Banner mitgenommen auf mein Blog

  • Reply Catherine Madeleine Buchling Januar 3, 2014 at 2:11 pm

    Witzige Aufgabe! 😉 Da werd ich heut Abend gleich mal stöbern gehen!

    LG an euch beide
    Cat

  • Reply Alexandra.Luchs Januar 3, 2014 at 8:07 pm

    Ich bin so gespannt was ihr ausgrabt, mir gefällt die Methode schon jetzt, ich stehe sonst immer ratlos vorm SUB und weiß nicht weiter 🙂

  • Reply Klara Zoll Januar 4, 2014 at 12:43 pm

    Hallöchen ich hätte da zwei in Frage kommende Bücher für das Experiment. Habe aber nur das eine schon zu 3/4 gelesen und seit einem halben Jahr nicht mehr angefasst. Zählt das dennoch (hat nämlich 11 Wörter im Titel) oder soll ich das noch wirklich komplett ungelesene (mit 5 Wörtern im Titel) wählen?? LG d;o)

    • Reply Susi.Shelfmaster Januar 4, 2014 at 1:59 pm

      Also meine ganz persönliche Meinung ist: Bücher, die man angefangen hat und so lange weggelegt hat, zählen nicht. Da hab ich selbst einige zu Hause liegen, die ich nicht beachtet habe. Sagst du mir noch kurz Bescheid, ob du wirklich mitmachen willst? Du fehlst nämlich noch auf der Teilnehmerinnenliste.

    • Reply Alexandra.Luchs Januar 4, 2014 at 3:09 pm

      Hallo Klara :-*

      Cool, dass du mitmachen möchtest, am Besten stellst du deine Rezis zu Amazon, dann musst du nicht extra nen Blog aufmachen und wir können dich trotzdem verlinken 🙂

      Und jetzt sag! Welches Buch hat 11 Worte im Titel! 😀

      Liebe Grüße, Alex

    • Reply Klara Zoll Januar 4, 2014 at 3:56 pm

      Ich musste feststellen das ich nicht wirklich viele Bücher ungelesen hatte und die meisten davon hatten nur zwei Worte als Titel. Was ich noch nicht zu Ende gebracht hatte war: „Wohin geht die Liebe, wenn sie durch den Magen durch ist?“ (Dr. E. v. Hirschhausen). So wird es aber nun „Das Labyrinth der träumenden Bücher“ (W.Moers) ;o)

  • Reply Petra Murach Januar 7, 2014 at 8:55 pm

    So, mein 1. Experiment ist abgeschlossen. http://petrasternthaler.blogspot.de/p/blog-page_5.html
    LG Petra

  • Reply ABCJustMe Januar 15, 2014 at 7:49 pm

    Ich habe das erste Experiment auch beendet;
    http://timeforwordsbuecherblog.blogspot.de/2014/01/challenge-leseexperimente.html
    LG Johanna

  • Reply Catherine Madeleine Buchling Januar 28, 2014 at 2:31 pm

    Soo, inzwischen habe ich mein erstes Experiment auch fertig gelesen 🙂
    http://buchlingreport.blogspot.de/2014/01/f-scott-fitzgeraldthe-diamond-as-big-as.html

    LG Cat

  • Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: