Im Rattenbau, Lern' uns kennen...

Montagsfrage #82 von Buchfresserchen

Immer wieder Montags *dibi dibi dip dip…
Mittlerweile beantworten wir schon so lang die Montagsfrage, dass kam was kommen musste: die Frage gab’s schon mal. Ha! Im November 2013 (als blutjunge Bloggerinnen sozusagen) beantworteten wir nahezu die gleiche Frage. Nur, dass sie damals von Paperthin und nicht Buchfresserchen gestellt wurde:

„Besitzt du Bücher, die hinten im Regal stehen (oder gar nicht im Regal stehen), weil du dich insgeheim dafür schämst?“

Unsere Antworten von damals findet ihr hier.

Nach meinem Umzug im vergangenen Jahr habe ich mein Astrologiebuch verschenkt und mich noch einmal ausgiebig mit all meinen Büchern beschäftigt (abstauben, raus aus dem Regal, rein in die Kiste, raus aus der Kiste, rein ins Regal). Jetzt nachdem ich sie alle wieder in der Hand hatte, kann ich endgültig sagen, dass mir keines meiner Bücher wirklich peinlich ist!
Ich wundere mich zwar manchmal selbst über meinen Geschmack im Wandel der Zeit, aber diese Entwicklung finde ich eher lustig als peinlich. Ich glaube niemand hat sein ganzes Leben lang einen Stil und ein Genre gelesen. Obwohl ich Bücher auch regelmäßig aussortiere, möchte ich nicht alle Spuren dieser Interessen tilgen. Es bleiben also ganz bewusst meine früheren Highlights im Regal, auch wenn mich im Moment Markus Heitz und Wolfgang Hohlbein nicht hinter dem Ofen vorlocken könnten.

Wer weiß was ich über meine aktuellen Lieblinge in 10, 15 oder 20 Jahren denke?!

Übrigens ist meine Taktik für Bücher, die mir eher unangenehm sind, sie dringend und einzig und allein als ebook zu lesen. So sieht niemand, falls ich gerade etwas über Pupse („Darm mit Charme“) lese! Sollte ich jemals meine Bildungslücker in Sachen „Shades of Grey“ schließen, dann also auch auf jeden Fall als ebook ;).

Previous Post Next Post

No Comments

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: