Im Rattenbau, Lesen2.0

Lesen2.0: ungewöhnliche Fonts für deine eBooks

Die perfekte Schriftart für eBooks sollte natürlich gut lesbar sein, nicht zu filigran, um eine klare Darstellung zu ermöglichen und mit angenehmem Zeichenabstand. Ob mit oder ohne Serifen ist Geschmackssache, zu verschnörkelt darf es aber für ein flüssiges Lesen nicht werden.

Wo wir beim gedruckten Buch die Qual der Wahl den Fachleuten bei den Verlagen überlassen, bieten eReader Raum zum Experimentieren. Das war früher meist nur über aufwändige Umwege möglich, wird aber immer einfacher. Auf einem Tolino lassen sich seit dem Firmware Update 1.8.0 eigene Schriftarten ganz einfach und ohne Trickserei installieren. Eine schöne Anleitung dazu findet ihr hier.

Es lohnt sich diese neue Freiheit zu nutzen und auch mal ungewöhnliche Fonts zu testen.

Wie wäre es mit einer handschriftlich anmutenden Schriftart für Romane in Brief- oder Tagebuchform?

Journal

Den verwendeten Font Journal gibt’s hier zum Download.

Wie wäre es mit einer klassischen Schriftart für historische Romane oder Fantasy? Ein wenig Mittelalter im eReader.

Dumbledore

Den verwendeten (namentlich passenden) Font Dumbledore gibt’s hier zum Download.

Oder wie wär’s mit einer kantigen, technisch wirkenden Schriftart für Science Fiction und Dystopien?

Europol

Den verwendeten Font Neuropol gibt’s hier zum Download.

Und vielleicht wird ein Noir Krimi noch spannender, mit einer dazu passenden coolen Schriftart, die an eine alte Schreibmaschine erinnert?

Linowrite

Der verwendeten Font Linowrite gibt’s hier zum Download.

Die fleißigen Handletterer und Kreativen unter euch, können übrigens hier ihre eigene Handschrift zu einem Font umwandeln lassen.

Eine Sammlung schöner Schriftarten perfekt geeignet zum Experimentieren, könnt ihr auf meinem Pinboard finden. Folgt mir dort, um auch neue Entdeckungen sofort mitzubekommen!



Merken

Merken

Previous Post Next Post

2 Comments

  • Reply Lotta Juli 11, 2016 at 6:28 pm

    Aloha !
    Was für eine witzige Idee, die Texte mal mit anderen Schriftarten zu zeigen. Ich glaube, dass mir diese Schriften alle zu anstrengend wären, aber lustig wäre es schon, wenn man die Schrift z.B. passend zum Genre aussuchen würde. 😀
    Ich bleibe meistens beim Verlagsstandart, weil ich die recht angenehm finde zum Lesen. Aber ich werde mal probieren mir demnächst die für den Kindle optimierte Schrift zu installieren. Mal sehen, was die so taugt. 😀

    Liebst, Lotta

  • Reply Lovely Bloggestöber #8 | Lovely Mix Juli 17, 2016 at 4:03 pm

    […] findet die Schrift auf eurem E-Reader zu langweilig? Dann ist der Beitrag „Lesen2.0: ungewöhnliche Fonts für deine Ebooks“ von The Read Pack genau das richtige für […]

  • Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: