Im Rattenbau, Lern' uns kennen...

Montagsfrage #96 von Buchfresserchen

Hallo ihr Lieben,

schon ist wieder Montag, beziehungsweise Dienstag, und ich habe das Gefühl das Wochenende ist nur so verflogen. Dabei habe ich es eigentlich ausgiebig nutzen können. Ich habe mit Fotos für den Blog experimentiert und Sarah im Buchladen am Freiheitsplatz besucht (meine Güte, ist der schööön geworden!). Einige neue Bücher sind eingezogen und in den nächsten Tagen erwarten euch spannende Beiträge. Nun komme ich trotzdem erst einmal zur Montagsfrage, die da lautet:

“Gibt’s ein Buch, das du gerne verfilmt sehen möchtest?”

Nein. Auf gar keinen Fall!

Bisher wurde ich von Buchverfilmungen meistens enttäuscht und gerade bei Lieblingsbüchern ist der Aufprall auf den “Boden der Tatsachen” besonders hart.

Richtig schlimm war es vor Kurzem bei der Verfilmung zu “Schwarz” von Stephen King (Band 1 der Reihe “Der dunkle Turm”). Da hat mir schon die Vorschau und eine kurze Filmkritik gereicht. Diesen Film kann ich mir auf gar keinen Fall anschauen. Die Schauspieler entsprechen überhaupt nicht meinen Vorstellungen von den Figuren und die Handlung wirkt grob zusammengestückelt. Irgendwie wollte man aus dieser mystischen Geschichte offenbar einen Actionfilm machen. Meine Lieblingsfiguren scheinen außerdem ganz aus dem Film gestrichen worden zu sein und vor allem darüber bin ich sehr enttäuscht. Odetta wäre eine behinderte, weibliche Hauptfigur gewesen, die einfach nur tough ist. Warum hat man sich das nicht getraut? Oder soll sie noch in späteren Filmen auftauchen? Da die Handlung von mehreren Büchern der Reihe wild gemischt wurde, kann das wohl durchaus sein. Meine Enttäuschung über diese Verfilmung war jedenfalls riesig. Jahrelang habe ich gehofft, dass genau dieses Buch (in möglichst vielen Teilen) verfilmt wird und dann raubt mir schon der erste Film die Lust auf alles Weitere dazu.

Puh! Ein kleines Gemecker und irgendwie Off-Topic, aber genau der Grund warum ich im Moment die Nase voll von Buchverfilmungen habe und diese bei Büchern die mir besonders lieb sind eher meide. Vielleicht sollte ich mir die Verfilmung von schlechten Büchern wünschen und werde dann positiv überrascht?

Previous Post Next Post

No Comments

Leave a Reply