Im Rattenbau, Lern' uns kennen...

Montagsfrage #40 von Libromanie

Wir freuen uns, dass die Montagsfrage von Libromanie wieder zurück ist und auch gleich eine so spannende Frage mitgebracht hat.

“Wer ist euer liebster Antiheld / Bösewicht?”

Alex’ Antwort: Um diese Frage richtig beantworten zu können, musste ich mir erstmal klar werden, wie “Antiheld” genau definiert ist. Dabei hat mir Wikipedia geholfen: “Ein Antiheld (Gegenheld) ist ein Figurentypus der Literatur, welcher auch oft in Filmen und Comics eingesetzt wird. Während die dramatische Hauptfigur (der Protagonist) einer Geschichte durch ihre überlegene Charakter-, Verstandes- oder moralische Stärke zur Identifikation einlädt, ist es beim Antihelden gerade eine Schwäche, die sympathisch wirkt.”

Sympathische, nicht perfekte Helden, mit einer guten Portion an Schwächen sind ja genau meins, daher hier meine (nach dieser Definition hoffentlich gültige) Top 3 Antihelden:

  1. Julius Winsome aus “Winter in Maine”, der Eigenbrötler, der aus Wut über den Tod seines Hundes zum Mörder wird.
  2. Oly aus “Binweskis”, eine Kleinwüchsige mit Albinomutation und zwar einem gewissen Schuss Eifersucht, aber auch einem großen Herz!
  3. der Unhold (Frankensteins Monster) aus “Frankenstein oder Der moderne Prometheus”, die ungewollte Monstrosität, die allein und gejagt durch die Welt wandert.

Susis Antwort: Ich habe mich so über die Frage gefreut, weil ich mir sicher war, auch ich mag Antihelden und Bösewichte. Aber dann habe ich mich vor mein Bücherregal gestellt und konnte kein Buch mit einem solchen Charakter finden. Vielleicht neige ich ja doch zu netten/perfekten Protagonisten? Oder aber vielleicht fallen mir die Bad Boys, die ja auch was für sich haben, heute einfach nicht ein.

Previous Post Next Post

2 Comments

  • Reply Evy November 22, 2014 at 10:41 am

    ERstmal wiki konsultieren – sehr professionell!

    • Reply Alexandra November 22, 2014 at 11:06 am

      … oder auch ein bisschen nerdy 😉 … ich bin ein ziemlicher Wiki-Fan und durch mein schlechtes Gedächtnis muss ich dann den selben Begriff auch nicht selten mehrmals nachschlagen. Immer wieder ein Erlebnis 😀

    Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: