Entdeckt, Im Rattenbau, In Aktion

Blogtour zu “Die erstaunliche Wirkung von Glück” – Tag 3: Glücksrezepte

Hallo und herzlich Willkommen

zum dritten Tag der Blogtour zu “Die erstaunliche Wirkung von Glück” von Susann Rehlein!

Nachdem Nicole euch gestern die Wirkung von Glück erklärt hat, stellen wir euch heute unsere ganz persönlichen Glücksrezepte vor. In der Hektik und dem Stress des Alltags kommt das “glücklich sein” und “sich etwas Gutes tun” nämlich häufig zu kurz. Wie Dorle im Buch, müssen auch wir manchmal erst wieder lernen, gut zu uns zu sein und den Blick auf das Positive in unserem Leben zu richten.
Seit gut 70 Tagen bestreite ich (ganz für mich und ohne Instagram) deshalb die “100 happy days” Challenge. Es geht darum 100 Tage lang jeden Tag einen Glücksmoment festzuhalten.  Ich notiere dafür täglich, was mich an diesem Tag glücklich gemacht hat. Tatsächlich habe ich bisher an jedem Tag mindestens einen Aspekt für diese Liste gefunden, meist eher mehr. So richte ich den Blick gezielt auf die schönen Seiten meines Lebens (so klein sie an einem einzelnen Tag auch mal sein mögen) und lerne meine ganz persönlichen Glücksrezepte Stück für Stück kennen. Das hilft, um auch  mal ganz bewusst einen Ausgleich zum Alltag zu schaffen.
.

Meine persönlichen Glücksrezepte

coffee-527914_1920Besonders häufig tauchen auf meiner “Glücksliste” die Namen von engen Freunden oder der Familie auf. Gespräche und gemeinsames Essen oder Kaffee trinken, sind mir besonders wichtig und ein sicheres Glücksrezept.
Ganz besonders toll finde ich es, wenn man dazu für sich und seine Lieben etwas leckeres zaubert. Völlig unkompliziert und perfekt zum genießen sind da zum Beispiel Waffeln. Die bringen außerdem mit Waffelduft extra Glückshormone ins Haus und sind so ein Glücksrezept im wahrsten Sinne des Wortes.

Nach folgendem Rezept backen wir uns mit Vanillewaffeln glücklich:

125g Butter, 60g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 3 Eier, 200g Mehl, 50g Speisestärke, 2 TL Backpulver, 1/4 Liter Milch

Butter mit Zucker, Vanillezucker und Eiern schaumig schlagen. Dann Mehl, Speisestärke und Backpulver vermischen und unterrühren. Zum Schluss die Milch einrühren, bis die Masse die gewünschte Konsistenz hat. Im Waffeleisen goldbraun backen und mit Sahne, heißen Kirschen, Schokolade oder schlicht mit Puderzucker anrichten. Guten Appetit!

Waffel
.

bookloveIch wäre wohl keine Buchbloggerin, wenn nicht auch “lesen!” eine Hauptzutat meines persönlichen Glücksrezeptes wäre. Egal ob Spannung, Humor oder Drama, die “Flucht” in fremde Welten lässt mich entspannen und glücklich sein. Es ist wohl die Ruhe und die Entschleunigung, die das Lesen für mich so wertvoll macht. Das sehen übrigens 29% der Deutschen laut einer Statistik von statista genauso.

Vielleicht kann euch ja eines meiner liebsten Bücher ebenso glücklich machen wie mich:

Wohl am meisten empfohlen: “Oryx und Crake” von Margaret Atwood (und im Anschluss den Rest der MaddAddam Reihe). Perfekt zur Weltflucht, spannend, klug und mit einem Fünkchen Liebe!
Um Liebe im weitesten Sinne geht es auch bei “Liebe und andere Parasiten” von James Meek. Eine ganze Menge Humor und Intrigen, arrangiert in einer wirklich ungewöhnlichen Geschichte.
Nochmal Liebe (ja, liebe macht glücklich!) findet ihr in “Priscilla: Von Liebe und Überleben in stürmischen Zeiten” von Nicholas Shakespeare. Eine wunderschöne Biographie, mitreißend und berührend.
Natürlich ist auch das Buch unserer Blogtour ideal für Glücksmomente! Neben dem Leseglück könnt ihr euch da auch von Dorles Glücksrezepten inspirieren lassen.
.

Neben vielen weiteren kleinen und großen Glücksmomenten (beim Spazieren gehen, Events mit unseren Freunden, dem in der Sonne sitzen oder baden etc.) liegt meine dritte Glückszutat in guten Filmen. Die Gründe sind wohl ähnlich wie bei den Büchern, nur ist das eine deutlich geselligere Angelegenheit! Eine Flasche Wein, ein bisschen Obst oder Naschkram und los geht der gemütliche Abend.

Ideal für einen amüsanten, ein bisschen traurigen und überraschend tiefgründigen Filmabend ist “Mary & Max oder: Schrumpfen Schafe, wenn es regnet?”. Ein ganz besonderer Knetanimationsfilm für alle Filmfans!
Ungewöhnlich und mitreißend ist “Dallas Buyers Club” den Susi uneingeschränkt empfiehlt, ein echtes Gütesiegel!
Und weil gemeinsames Lachen gleich noch eine Glückszutat ist, solltet ihr euch vielleicht auch “Monsieur Claude und seine Töchter” anschauen, in diesem Film werden dem armen Monsieur Claude gleich vier völlig unpassende Schwiegersöhne vorgestellt. Ob sie am Ende trotzdem alle glücklich werden?

Susis Glücksbibliothek

Zum Abschluss (weil es einfach unmöglich ist, alle Glücksrezepte in einem Post zu bündeln) hat Susi noch zwei süße Glücksbringer in Buchform aus ihrem Regal gesucht. Da gibt es einige weitere Glücksrezepte:

Gummibaer“Das Gummibärchen-Orakel” von Dietmar Bittrich, Goldmann Verlag
256 Seiten
8,00 € (Taschenbuch)

Das Gummibärchen-Orakel ist ein echter Glücklichmacher!
1. Kaufe eine Tüte Gummibärchen! Das würde doch schon reichen oder?
2. Lade dir ein paar Freunde ein. Es wird immer besser!
3. Ziehe fünf Gummibärchen und sieh, was die Zukunft für dich bereit hält!

Ich habe Stunden mit meinen besten Freundinnen verbracht, Gummibärchen gegessen und die fantasievollen und gleichzeitig interessanten Einträge in diesem Buch studiert. Denn meist steht hinter der Vorhersage bei einer bestimmten Farbkombination eine Geschichte – wusstet ihr, dass in Einsteins Haus fünf Gummibärchen verschiedener Farbe zu bewundern sind? Da will man einfach sofort wieder in die Tüte greifen und mehr über Farbkombinationen und ihre Bedeutungen erfahren.
.

Freuen“Ich freue mich an jedem Tag” von Tania Konnerth, Herder Verlag
224 Seiten
8,00 € (Taschenbuch)

“Wir verpassen oft das kleine Glück, während wir auf das große warten.” Dies ist ein Leitsatz von mir und meinem Mann und dazu passend, habe ich ihm mal dieses kleine Buch geschenkt. Eine wunderschöne Aufmerksamkeit für jeden Menschen, den man mag und dem man etwas Schönes tun will. Auch wenn man nicht täglich darin blättert: Ein Blick lohnt sich immer wieder, um einen neuen Blick auf das scheinbar sich nie ändern wollende Leben zu bekommen.
.

Gewinnspiel

Unter allen, die innerhalb der Blogtour unsere Beiträge kommentieren, verlosen wir je eines von insgesamt fünf Printexemplaren von “Die erstaunliche Wirkung von Glück” von Susann Rehlein!

Kommentiert also gerne bis einschließlich zum 14. Oktober 2015 diesen oder einen anderen Beitrag unserer Blogtour und ihr seid im Lostopf. Wir würden heute gerne von euch wissen:

Was ist euer persönliches Glücksrezept?

Previous Post Next Post

12 Comments

  • Reply Janice Oktober 12, 2015 at 8:17 am

    Guten Morgen!

    Da hast du schöne Glücksrezepte 🙂
    Manchmal ist ein heißer Kaffee am Morgen, so lange es noch ruhig ist, ein kleines Glück!
    Meine Tochter zu sehen und zu wissen, dass es ihr gut geht, macht mich glücklich!
    Schöne, gemütliche Stunden mit Familie oder Freunde, ein gutes Essen dazu …
    Und Bücher natürlich. Ein paar Stunden mit einem guten Buch, das ist ein kleines Glück.

    Liebe Grüße
    Janice (lesenist)

  • Reply karin Oktober 12, 2015 at 8:54 am

    Hallo und guten Tag,

    Hm, mein Glücksrezept wahrscheinlich alles immer in einem positivem Licht zu sehen. Jedes mögliche persönliche Unglück kann auch eine gute Seite haben und das immer daran denken….es ist mein Leben und mir muss es gefallen und passen.

    Sprichwort..Jeder ist seines Glückes eigenen Schmied….

    LG..Karin…

  • Reply Sonja Werkowski Oktober 12, 2015 at 11:17 am

    Hallo,

    ein toller Beitrag, der ja beim Lesen schon glücklich macht.

    Was brauche ich für eine Glücksmoment: Eine TAsse Cappuccino, ein Kerze, ein gutes Buch, Gummibärchen und meine Kuscheldecke.

    Wünsche einen tollen Wochenstart.
    LG Sonja

  • Reply Mischi Oktober 12, 2015 at 1:28 pm

    Hallo,

    deine Beschreibung von Glücksrezepten enthält einige, die genau auf mich zutreffen:
    Zeit verbringen mit Freunden und Familie, am besten bei einem leckeren Essen oder einem guten Kaffee 🙂 .
    Manchmal erlebe ich auch beim Lesen oder beim Schauen eines Filmes solche Momente.
    Besondere Momente des Glücks erlebe ich auch mit meinem Chor, wenn unser Publikum begeistert applaudiert und sichtlich bewegt ist. Singen, gemeinsam mit anderen, macht mich immer wieder glücklich.
    Die Idee, sich täglich erlebte glückliche Momente zu notieren finde ich toll!

    Liebe Grüße und eine schöne Woche
    Mischi

  • Reply Margareta Gebhardt Oktober 12, 2015 at 6:20 pm

    Hallo ,

    Toller und interessanter Beitrag .
    Mein Glücksrezept :
    – Kaffe trinken mit meinem Mann ,
    – gutes Buch ,
    – gemütliche Abende mit meinem Mann
    – spazieren
    – Schokolade
    – gemeinsam lachen .

    Liebe Grüße Margareta

  • Reply Katja Oktober 12, 2015 at 9:47 pm

    Hallo und vielen Dank für den schönen Beitrag zur Blogtour! Mein persönliches Glücksrezept ist Gelassenheit, Ausgeglichenheit, viel Zeit mit der Familie und Freunden, viel Zeit im Grünen und an der frischen Luft.

    Viele liebe Grüße
    Katja

  • Reply Mimi Sipek Oktober 12, 2015 at 10:04 pm

    Hallo
    Danke für Deinen schönen Beitrag. Deine Glücksrezepte find ich ganz toll
    Besonders gut gefallen mir Deine Glücksnotizen, ich glaube damit werd ich auch beginnen.
    Meine persönlichen Glücksrezepte sind die gemeinsame Zeit mit meiner Familie, das Frisbee spielen mit meiner Fellnase, ein gutes Buch, herzhaftes lachen…….
    Gvlg Mimi

  • Reply Mimi Sipek Oktober 12, 2015 at 10:08 pm

    ein weiteres Glücksrezept das sehr wichtig ist & nicht unerwähnt bleiben sollte ist,

    Sich selbst & sein Leben nicht allzu ernst zu nehmen & das man über sich selbst lachen kann ☺

  • Reply Isabelle W. Oktober 13, 2015 at 12:23 pm

    Hallo,

    danke für diesen tollen Beitrag.
    Zu meinem persönlichen Glücksrezept gehören die folgenden Zutaten:

    Nicht stressen lassen
    das Leben so leben wir es kommt
    zeit mit Leuten verbringen die man mag
    lachen
    relaxen
    lesen

    🙂

    Liebe Grüße
    Isabelle

  • Reply Rezension: Die erstaunliche Wirkung von Glück von Susann Rehlein Oktober 14, 2015 at 5:22 pm

    […] Beitrag zur vergangenen Blogtour stand ganz im Zeichen der Glücksrezepte, heute will ich aber auch von dem Buch erzählen, das uns dazu inspiriert hat. In „Die […]

  • Reply Jess Oktober 14, 2015 at 5:43 pm

    Hach, eure Blogtour hat so Lust auf das Buch gemacht! Danke dafür! 🙂

    Ich glaube, mein „Glücksrezept“ ist vor allem, sich nicht allzu sehr über die kleinen doofen Dinge im Leben aufzuregen oder über Menschen, die einfach doofe Sachen von sich geben. Und der Gedanke daran, dass nichts ohne Grund geschieht.

    Was auch hilft, wenn man mal einen doofen Tag hat? Guter Kaffee, Bett und ein tolles Buch – natürlich. 🙂

    Liebste Grüße!
    Jess

  • Reply Vera Höhne Oktober 16, 2015 at 9:23 am

    Hallo,

    eine tolle Blogtour zu einem – wie es klingt – ganz tollen Buch, das ich auch gern hätte 🙂

    Mein persönliches Glücksrezept ist es, mich nicht mehr von Menschen runterziehen zu lassen, die immer nur jammern und Aufmerksamkeit wollen, sich als Mittelpunkt der Welt sehen und von denen wirklich nur immer negatives kommt – also Narzissten. Ich habe lange genug, mein Leben von solchen Menschen manipulieren lassen und seit ich das erkannt habe und solchen Menschen keinen Raum mehr gebe, bin ich glücklicher 🙂

    Ganz liebe Grüße aus Berlin von VERA

  • Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: