Im Rattenbau, In Aktion

Das Bloggeralphabet: R wie Regelmäßigkeit

Es geht weiter mit dem „R“ im Bloggeralphabet. Das Bloggeralphabet von neontrauma.de stellt in den 52 Wochen des Jahres 2016 insgesamt 26 Themen rund ums Bloggen zur Diskussion, über die wir schreiben können, was uns auf dem beziehungsweise am Herzen liegt.
Das heutige Thema hat deutliche Überschneidungen zu “Q wie Quantität” und “O wie Organisation”, trotzdem erzähle ich ein paar Sätze zu…

R wie Regelmäßigkeit

Neue Beiträge erscheinen im Rattenbau etwa alle zwei bis drei Tage. Dadurch entstehen regelmäßig ungefähr drei Posts pro Woche. Diese Menge ist nicht irgendwo festgelegt, sondern ergibt sich aus der Menge der anstehenden Rezensionen und vorbereiteten sonstigen Beiträge.

Die allermeisten Beiträge werden nämlich vorausgeplant. Einige sind bereits fix und fertig im WordPress abgelegt und veröffentlich sich sozusagen von allein (wie dieser hier), andere liegen nur grob konzipiert oder als Notiz im Blogkalender vor. Dann wird auch ganz nach Lust und Laune noch getauscht und geschoben.

In der Regel gibt es jedoch am Anfang der Woche einen “Off-Topic” Beitrag, jeweils in der Mitte der Woche und am Wochenende dann Rezensionen. Eigentlich achte ich bei anderen Bloggern nicht darauf, welche Beitragskategorie an welchem Tag gepostet wird (außer Kategorien mit lustigen wochentagsbezogenen Namen…). Für mich selbst allerdings mag ich diese gewisse Struktur und Regelmäßigkeit, sie hilft mir auch Beiträge passend vorzubereiten und im Blogkalender anzuordnen.

Unser “Redaktionsplan” wird (siehe auch “O wie Organisation”)  in einem gemeinsamen Google Kalender gepflegt. Da bekommt man auch schon mal einen Eindruck, ob es genügend passende Beiträge für die kommende Zeit gibt und der Blog wohl zu voll oder zu leer werden droht. Beide Situationen versuchen wir zu vermeiden: weder soll der Rattenbau unnötig lang “leer stehen” noch sollen sich Beiträge zu dicht auf dicht drängen. Wir möchten eben lieber eine gewisse Regelmäßigkeit beibehalten.

Merken

Previous Post Next Post

1 Comment

  • Reply Kati@ZeitZuLesen September 18, 2016 at 11:44 am

    Servus liebe Alexandra,
    ich denke, dass es echt von Vorteil ist, wenn man ein Blog nicht alleine macht – so kann der andere die „Luft dazuwischen“ auffangen! Regelmäßigkeit ist für mich echt ein großes Thema – aber ich schaffe es einfach nicht, mehr als einen Beitrag de Woche zu posten und selbst das schwankt ab und zu. Die Tage sind einfach zu vollgepackt … umso mehr bewundere ich, wie schön das bei Euch funktioniert!!

    Liebe GRüße
    Kati

  • Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: