Entdeckt, Im Rattenbau

Neu im Regal: 70 Tage Buchfasten und andere Katastrophen

Zum Jahresbeginn, der Zeit wenn alle guten Vorsätze gefasst werden, habe ich mir vorgenommen meinem Stapel ungelesener Bücher etwas an den Kragen zu gehen. Ich wollte gar nicht so weit gehen mir die Buchkäufe rigoros zu verbieten, aber eine kleine Diät sollte schon sein. Also habe ich ein Buchfasten geplant: je 2 gelesener Bücher darf nur 1 neues im Rattenbau einziehen.

Die monatlichen “Neu im Regal” Posts wollte ich damit erst einmal fallen lassen, es sollte schließlich nicht viel zu zeigen geben. Das Buchfasten scheiterte eigentlich schon im Januar, sah da aber sogar noch recht hoffnungsvoll aus.

Im Januar steckte ich nämlich in einem richtigen Leserausch, beendete etliche Bücher und konnte deswegen auch eine ganze Menge neu einziehen lassen:

Eigentlich sollten die beiden Titel von Sendker als ein Buch zählen, damit wäre meine Buchbilanz im Januar wirklich gelungen.

Leider ging es im Februar nun aber nicht eben besser weiter und mein Beitragsbild ist daher eindeutig nur als Symbolfoto zu verstehen. Allein vier Neuerscheinungen hatte ich in der Buchhandlung vorbestellt, ein Spontankauf überrumpelte mich (ich musste den neuen Auster einfach kaufen und wegen des fehlenden “Neu im Regal”-Beitrags konnte ich nicht einmal davon erzählen!) und unerwartete aber auch erwartete Rezensionsexemplare brachten meinen Plan vollends ins Wanken.

Es zeichnet sich ab, dass auch im März keine Besserung in Sicht ist und ich euch immer wieder genug tolle Neuzugänge zeigen kann. Bisher sind nämlich schon wieder neue Bücher im Rattenbau angekommen und gerade vorhin war ich zu einem dringend nötigen Belohnungsbuchkauf in der Buchhandlung. Dabei habe ich ganz spontan “Die Korrekturen” von Jonathan Franzen erstanden, weil ich noch nichts von ihm gelesen habe und diese Lücke dringend schließen möchte!

  • “Ich bin niemand” von Patrick Flanery
  • “Gustaf, alter Schwede” von Claus Vaske
  • “Eine fast perfekte Ehefrau” von Jonathan Evison
  • “Bis an die Grenze” von Dave Eggers”
  • “Die Korrekturen” von Jonathan Franzen

Vor allem mein Buchkauf heute und damit die Rückkehr zur #GoldenBacklist machen mir unglaublich viel Spaß. Ich möchte mir nicht wegen selbstauferlegter Regeln die Freude an meinen Büchern nehmen lassen und beende deshalb, mitten in der Fastenzeit, mein Buchfasten.

Übrigens stehen aktuell 31 ungelesene Bücher hier in meinen Regalen… und keines davon ist zu viel!

Merken

Previous Post Next Post

2 Comments

  • Reply Juliana März 19, 2017 at 6:32 pm

    Ich bin inzwischen auch kein Freund mehr von solchen selbstauferlegten Verboten und ähnlichen Aktionen. Wozu auch? Ich liebe Bücher und möchte das auch voll auskosten bzw. ausleben. Mittlerweile habe ich mich da auch ganz gut „im Griff“ und treffe selten übereifrige, schnelle Entscheidungen beim Buchkauf, die ich hinterher bereue. Das ist nun alles viel überlegter und auch das gelegentliche Aussortieren hilft, um einen Überblick zu behalten. Mir ist wichtig das zu lesen, worauf ich gerade Lust habe. Egal, ob es ein Buch ist das gerade im Regal steht oder eben noch nicht und ich es mir deswegen kaufe.

    31 ungelesene Bücher finde ich außerdem sehr überschaubar und in Ordnung 🙂

    Viele liebe Grüße
    Juliana

  • Reply Neu im Regal: Geburtstag und Buchmesse, eine teuflische Mischung – The Read Pack März 31, 2017 at 6:55 pm

    […] gut, dass ich Anfang März entschieden habe mein Buchfasten für gescheitert zu erklären. Spätestens jetzt hätte ich mir eingestehen müssen, dass das einfach nichts wird mit mir und dem […]

  • Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: